| 00.00 Uhr

Langenfeld
Finanzämter werben mit Kampagne um Nachwuchs

Langenfeld. "Welche Kollegen stören im Finanzamt am meisten? Die, die im Schlaf reden...Rede und Antwort stehen unsere Elster-Ansprechpartner." Mit frechen Beamtenwitzen wie diesem und den schlagfertigen Erwiderungen wird die Ausbildungskampagne der Finanzverwaltung in Nordrhein-Westfalen begleitet.

Das Finanzministerium erläutert, die Kampagne spiele mit gängigen Vorurteilen über Beamte und verkehre diese mit frechen Antworten ins Gegenteil. Bis Weihnachten sind in 15 Städten in Nordrhein-Westfalen die neuen Motive auf Bannern in Bussen, S- und U-Bahnen zu sehen. Auch die Finanzämter selber werden mit Postern und Postkarten ausgestattet.

Ziel sei es, das öffentliche Image der Behörde zu verbessern und die Attraktivität des Berufes für Nachwuchskräfte deutlich zu machen. "Die Kampagne macht auf humorvolle Weise deutlich, wie abwechslungsreich, vielfältig und anspruchsvoll die Arbeit in der nordrhein-westfälischen Finanzverwaltung ist", erklärte Staatssekretär Patrick Opdenhövel.

Aus 30 000 Mitarbeitern habe man fünf Gesichter ausgewählt, welche nun Werbung für spannende Arbeitsplätze machten. Die Kampagne "So sind wir", die mit der Agentur "KreativRealisten" aus Puhlheim bei Köln entwickelt wurde, geht aus dem Lenkungskreis "Finanzverwaltung der Zukunft" hervor.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Finanzämter werben mit Kampagne um Nachwuchs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.