| 00.00 Uhr

Finnland-Jahr in Langenfeld
Flammlachs schlemmen wie die Finnen

Langenfeld. Das Programm zum Langenfelder Finnland-Jahr startet in die zweite Hälfte - mit viel Kultur und auch Kulinarischem. Von Sabine Schmitt

Citymanager Jan Christoph Zimmermann hat die blau-weißen Nationalflaggen wieder eingesammelt. Das liegt wohl daran, dass gerade erst Halbzeit gewesen ist. Im Langenfelder Finnland-Jahr (Motto: "Hei Suomi" - "Hallo Finnland") kommt noch jede Menge, die Flaggen werden weiter gebraucht. Was steht noch an? Das wurde jetzt vorgestellt.

Konzerte

Wenn das Elgin String Quartet (zwei Violinen, Bratsche und Violoncello) am Sonntag, 7. August, 11 Uhr, in der Wasserburg Haus Graven spielt, dann läuft das unter dem Titel "Jean Sibelius - Musik als Ausdruck der finnischen Seele". Eintritt im Vorverkauf 15, sonst 17 Euro. Am 15. September, 20 Uhr, folgt in der Kirche St. Josef (Solinger Straße 17) ein Orgelkonzert mit Ilpo Laspas. Finnlands Tango meets Classic heißt es am 1. Oktober ab 18 Uhr bei einem Akkordeonkonzert mit Heidi Luosujärvi in der ev. Erlöserkirche, Hardt 25; Eintritt: 8, bzw. 10 Euro. Das Ensemble "Akkordeon Münster" spielt am 30. Oktober ab 17 Uhr in der ev Martin-Luther-Kirche, Trompeter Str. 36 (Eintritt frei)

Finnischer Flammlachs auf der Schlemmer-Meile

Dieser Lachs soll eine der Spezialitäten sein 27. und 28. August in Langenfeld-Mitte. Die Schlemmer-Meile feiert ihren 15. Geburtstag, da wollen sich 15 Gastronomen von der finnischen Küche inspirieren lassen. Auf der Schlemmer-Meile gibt es ja immer auch Musik, diesmal kommt aus Finnland die Haagar Folk Machine.

Kasper und das verschwundene Nordlicht

Kasper und Seppel wollen in Finnland das geheimnisvolle Nordlicht bestaunen - aber dann ist das leuchtende Farbspiel am Himmel verschwunden. Zusammen mit den Kindern ab vier Jahren im Flügelsaal des Kulturzentrums wird Kasper das Rätsel lösen. Das Stück, geschrieben und gespielt von Gabriele Schriewer-Klever (Puppentheater Kullerkopf) ist am Samstag, 22. Oktober, 15 bis 15.45 Uhr, zu sehen. Der Eintritt ist frei.

Schnupperkurs Finnisch

Im Wochenend-Kursus (19./20. November, je 9.30 bis 15.30 Uhr; 42 Euro) der Volkshochschule für Einsteiger kann man etwas mehr über die Sprache der Finnen lernen. Es geht dabei vor allem darum, ein Gefühl für die Sprache zu bekommen, sagt VHSl-Chefin Juliane Kreutzmann.

Architektur

Über Finnlands Kirchen referiert Pfarrer Christoph Bleckmann am 1. September ab 15 Uhr im ev. Gemeindehaus Reusrath, Trompeter Str. 42. Jede Menge schöne Eindrücke aus Finnlands Hauptstadt Helsinki gibt es am 24. November ab 19 Uhr bei einer Bilderschau mit Peter Schäfer im Flügelsaal. Eintritt: 5 Euro.

Theater mit Musik:

Von der Elfe, die auf die Erde fiel Elisabeth Schafheutle inszeniert mit den Blinklichtern ein modernes Kinderstück. In der Geschichte, geht es um eine Elfe, die in den Wald kommt und da auf aufgebrachte Tiere stößt. Auch ihr Wald soll abgeholzt werden. Schaffen sie es gemeinsam, den Wald zu retten? Die Antwort gibt es im Stück. Aufführungen sind am 30.11 (16 Uhr), 2.12 (18 Uhr), 3.12 (15 Uhr), 4.12 (15 Uhr), 6.12 (16 Uhr)., 7.12 (16 Uhr), 8.12 (16 Uhr) in der Stadthalle. Das Stück ist ab sechs Jahre, Eintritt 6 bis 12 Euro, Schüler ermäßigt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Finnland-Jahr in Langenfeld: Flammlachs schlemmen wie die Finnen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.