| 00.00 Uhr

Monheim
Förderkinder freuen sich über Sportgutschein

Monheim. In Monheim nehmen neun Kindergärten und die Sportgemeinschaft an einer "Lott jonn"-Aktion teil.

Einmal pro Woche kann sich Hüseyin in seinem Kindergarten so richtig auspowern. Der Junge geht in eine Psychomotorik-Fördergruppe der kreisweiten "Lott jonn"-Initiative. Jetzt hat das Netzwerk den Familien, die an den Angeboten zur Bewegungsförderung teilnehmen, Gutscheine für Schnupperangebote in verschiedenen Partnervereinen geschenkt, darunter die Sportgemeinschaft Monheim. "Jetzt schauen wir, ob eher das Kinderturnen oder Fußball was für ihn ist", sagt seine Mutter.

Eingebunden in das Netzwerk "Lott jonn" sind auch vier Monheimer und fünf Baumberger Kitas: die Tagesstätten der Arbeiterwohlfahrt (Awo) an der Grünauer, Prenzlauer Robert-Koch-, Geschwister-Scholl- und Linzer Straße sowie die Kindergärten des Sozialdiensts Katholischer Frauen und Männer (SKFM, Friedenauer Straße), der katholischen Pfarrgemeinde St. Dionysius (Von-Ketteler-Straße) und der Evangelischen Kirchengemeinde in Baumberg (Schellingstraße).

"Lott jonn" will dazu beitragen, dass Kinder ihren hohen Bewegungsdrang ausleben können. Dabei hat das federführende Kreisgesundheitsamt auch ein spezielles Angebot für ausgewählte Kinder im Alter von vier bis fünf Jahren im Programm, die in einer kleinen Gruppe ein Jahr lang einmal wöchentlich von einer qualifizierten Kursleitung psychomotorisch besonders gefördert werden.

"Das funktioniert nur über die gute Kooperation von Kitas, Ärztinnen des Gesundheitsamtes und Sportvereinen", sagt Lott-jonn-Koordinatorin Heide Förster. In sieben Städten im Kreis habe sich das Konzept bereits etabliert. Mit den Gutscheinen sollen die Kinder einen leichteren Zugang zu den eingebundenen Sportvereinen bekommen.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Förderkinder freuen sich über Sportgutschein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.