| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Frauenhäuser erhalten mehr Geld vom Land

Kreis Mettmann. Die 62 landesgeförderten Frauenhäuser in NRW erhalten jährlich insgesamt rund 200.000 Euro mehr vom Land. Das sind im Schnitt 3226 Euro pro Frauenhaus und Jahr. "Damit wird die Personalkostenpauschale um rund 2,5 Prozent erhöht", berichtet die heimische CDU-Landtagsabgeordnete Claudia Schlottmann aus der Klausurtagung des Ausschusses für Frauen und Gleichstellung im Düsseldorfer Landtag. Das Geld wird vom Gleichstellungsministerium freigegeben.

"Nicht zuletzt durch die gewachsene Zahl gewaltbetroffener geflüchteter Frauen sind die Frauenhäuser in jüngster Zeit mit einer erhöhten Nachfrage konfrontiert. Auch die zunehmenden Anforderungen durch die Digitalisierung machen vor den Frauenhäusern nicht halt", sagt Schlottmann, die sich nach eigenem Bekunden im Ausschuss für eine sichere und solide Frauenhausfinanzierung eingesetzt hatte.

(-dts)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Frauenhäuser erhalten mehr Geld vom Land


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.