| 00.00 Uhr

Langenfeld/Ratingen
Frische Milch ist gut für den Kopf

Langenfeld/Ratingen. Auch gesunde Ernährung will gelernt sein. Deshalb gibt es schon in den Grundschulen viele Projekte. Von Anneke Schultz und Thomas Gutmann

So manch einer denkt schon einmal mit nostalgischen Gefühlen an die Schulmilch und den Kakaodienst in der Grundschule zurück. Doch die Milch spielt nach wie vor eine große Rolle im Schulalltag. An der Gebrüder-Grimm-Grundschule in Ratingen etwa können sich alle Schüler Milch für die Frühstückspause bestellen. "Wir haben hier schon Schulmilch, so lange ich mich erinnern kann. Und es wird auch immer gut angenommen. Sowohl von den Schülern als auch von den Eltern", sagte Gertrud Steinhausen, Direktorin der Gebrüder-Grimm-Grundschule.

An manch anderer Schule dagegen gehört die Schulmilch der Vergangenheit an. So hat die Paulus-Schule in Langenfeld-Berghausen die Lieferung schon vor mehr als einem Jahr abbestellt. "Viele Kinder haben die Milch einfach nicht getrunken", berichtet Schulleiterin Rosemarie van Laack. "Da wurde der Strohhalm hineingestochen, ein bisschen dran gesaugt und der ,Rest' stehengelassen." Deshalb sei täglich literweise Milch weggeschüttet worden. "In einer Welt, in der viele Menschen hungern müssen, geht das überhaupt nicht", sagt die Leiterin der katholischen Schule. Deshalb hätten sich Schule und Eltern übereinstimmend für ein Ende der Schulmilch-Bestellungen entschieden. "Die Schüler bringen ihre Getränke von zu Hause mit, Wasser oder Tee in Trinkflaschen. Das klappt gut", versichert van Laack. Das Thema Gesunde Ernährung spiele auch ohne Schulmilch eine wichtige Rolle im Schulalltag. So machten alle Paulus-Schüler den "Ernährungsführerschein".

Der Rheinsche Landwirtschafts-Verband (RLV) betont indes immer wieder, dass Milch zur gesunden Verpflegung in Schulen dazugehört. "Gerade für Kinder und Jugendliche ist Milch eine ideale Powerquelle für Aktivitäten in Schule und Freizeit", erklärte Andrea Bahrenberg, Pressesprecherin beim RLV. In der Frühstückspause liefert die Milch nicht nur Energie für die nächsten Schulstunden, sondern auch Milcheiweiß, Vitamine und Kalzium. Letzteres stärkt Zähne und Knochen. Andrea Bahrenberg: "Schon eine Portion Schulmilch deckt knapp ein Viertel des täglichen Kalziumbedarfs."

Die Ratinger Grimm-Schule bekommt die Milch von einem Milchhof geliefert, und der Hausmeister stellt die Kästen für die jeweiligen Klassen bereit. Aus jeder Klasse haben je zwei Schüler Kakaodienst und bringen die Kiste morgens in den Klassenraum. Zur Auswahl stehen neben normaler Milch auch Vanille- und Erdbeermilch sowie Kakao. "Alle Sorten sind ungefähr gleich beliebt. Es ändert sich auch von Schuljahr zu Schuljahr. Allerdings gibt es immer in jeder Klasse Schüler, die Milch bestellen", sagt Steinhausen. Für die neuen Erstklässler gibt es an zwei Tagen Milch zum Probieren, danach können die Schüler sich dann für eine Sorte entscheiden. Auch einige Lehrer bestellen sich für die Frühstückspause Milch. Gertrud Steinhausen: "Ich selber habe in meiner Grundschulzeit in Tiefenbroich Milch getrunken. Das ist eine tolle Sache, und wir unterstützen das gerne."

Natürlich gehören zu einer gesunden Ernährung noch viele andere Dinge dazu, zum Beispiel Obst und Gemüse. Das Schulobstprogramm läuft über die EU, und viele Grundschulen im Kreis Mettmann nehmen daran teil. Die Ratinger Suitbertus-Grundschule bekommt zweimal in der Woche Obst und Gemüse geliefert. Stefanie Lemper ist Klassenlehrerin und sagt: "Montags und mittwochs bekommen wir die Bioprodukte und verbrauchen diese dann in der Schulwoche." Dazu hat jede Klasse einen Obstdienst, der die Kiste mit Obst und Gemüse zur Pause in die Klasse bringt. Dort schälen und schneiden die Schüler auch selber. "Bei den Erstklässlern helfen wir natürlich, aber in der vierten Klasse machen die Schüler wirklich alles selbst. Auch Obst und Gemüse zuzubereiten muss man ein bisschen üben", sagte Stefanie Lemper. Die Schüler freuen sich sehr über Obst und Gemüse, und es wird immer alles aufgegessen. So ist es auch nicht schlimm, wenn ein Schüler mal sein Pausenbrot vergisst. Lemper: "Es ist einfach wichtig, dass sich das Thema gesunde Ernährung durch die ganze Schulzeit hindurch zieht und die Kinder lernen, was gesund ist und was nicht."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Ratingen: Frische Milch ist gut für den Kopf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.