| 00.00 Uhr

Monheim
Für den Designmarkt sind noch Hütten frei

Monheim. Beim Martinsmarkt am 8. November wird zum zweiten Mal ein Schwerpunkt auf Kreatives gelegt.

Nach der Premiere 2014 organisiert das Monheimer Stadtmarketing auch für den diesjährigen Martinsmarkt am Sonntag, 8. November, wieder einen begleitenden Kreativ- und Designmarkt auf der Krischerstraße.

Dabei ist laut Stadt auch hier Wachstum angesagt: Nach 15 Ständen im Vorjahr sollen es diesmal gleich 20 stimmungsvoll eingerichtete Verkaufshütten werden - die neue Krischerstraße mit verschlankter Fahrbahn und einem hierdurch deutlich verbreiterten Aktionsbereich macht's möglich. Ab Höhe der Mittelstraße wird sich der kreative Budenzauber direkt an den Bühnen-, Aktions- und Gastronomiebereich des Treffpunkts Monheim anschließen und wieder bis hinauf zur Lindenstraße und dem Elektronikfachgeschäft Expert Hoffmann gehen. Auch die "Blaulichtmeile" mit Feuerwehr-, Polizei- und weiteren Einsatzfahrzeugen macht hier erneut Station.

Viele Aussteller haben nach Angaben der Stadt bereits zugesagt. "Mit Blick auf die dann ja schon bevorstehende Weihnachtszeit dürfte sich ein Besuch auf unserem Markt auch ganz sicher lohnen", lädt Citymanagerin Isabel Port schon jetzt ein. "Bei uns wird man wieder außergewöhnliche Geschenkideen finden, die es so woanders nicht gibt. Und das ganz entspannt und in Ruhe, inklusive atmosphärischer Pausen, zum Beispiel bei einem heißen Glas Glühwein und weiteren gastronomischen Angeboten."

Geöffnet wird der Kreativ- und Designmarkt von 11 bis 18 Uhr sein. Das Sortiment reicht von Schmuck, Stoff- und Papierdesign über wärmende Kleidung und Naturkosmetik bis hin zu Feinkost.

"Einige Hütten können wir aktuell noch besetzen. Es laufen aber auch hier schon viele Vorgespräche", sagt Isabel Port. Noch kann man aber mit auf den Zug aufspringen und so am 8. November mit einem eigenen Stand dabei sein. "Wir sind eigentlich für alle guten Ideen offen, suchen aktuell vor allem noch schöne Angebote für den Herrn, hochwertiges Kinderspielzeug und pfiffige Textilideen sowie Anbieter von Ton- und Keramikwaren." Interessenten wenden sich an Isabel Port, Telefon 02173 951-621, iport@monheim.de.

(tug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Für den Designmarkt sind noch Hütten frei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.