| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Garage Stadtgalerie rechnet nach Einbruch manuell ab

Langenfeld/Monheim. In der Nacht zum Sonntag haben unbekannte Täter die Kassenautomaten in der Tiefgarage der Stadtgalerie aufgebrochen und so erheblich beschädigt, dass sie nicht mehr nutzbar sind. Der entstandene Schaden beläuft sich nach Polizeiangaben auf 7.000 Euro. Keine Erkenntnisse gibt es bisher zur Höhe des erbeuteten Bargeldes. "Schwerer wiegt für uns aber die fehlende Möglichkeit, die Parkvorgänge abzurechnen", erklärt Ulrich Beul, Geschäftsführer der Stadtentwicklungsgesellschaft, die die Tiefgarage bewirtschaftet.

Während gestern die Nutzer gebührenfrei parken konnten, wird das Personal der Parkaufsicht ab heute die Gebühren manuell abrechnen. So lange, bis die neuen Geräte aufgestellt werden. Am kommenden Samstag ist die Stadtgalerie gesperrt, weil die Entwässerungsrinnen nachgebessert werden müssen.

Am Montag, gegen 3.30 Uhr, brachen Unbekannte in einen Imbiss an der Rheindorfer Straße ein, indem sie gewaltsam eine Tür öffneten. Die Polizei kann aber noch keine Angaben über die Beute machen.

An der Straße Fuhrkamp in Langenfeld hebelten Unbekannte am Sonntag die Terrassentür eines Einfamilienhauses auf, um in die Wohnräume zu gelangen. Bei ihrer Suche nach Wertgegenständen stießen sie nach ersten Ermittlungen zumindest auf Bargeld. Die Tatzeit liegt zwischen 15 und 18.45 Uhr.

Hinweise nimmt die Polizei in Langenfeld, unter Telefon 02173 - 288-6510, entgegen.

Bargeld erbeuteten die Täter, die am Freitag, zwischen 17.15 und 23.10 Uhr, über eine gewaltsam geöffnete Balkontür in ein Einfamilienhaus an der Straße "Kranzberg" in Baumberg eindrangen. Hinweise an die Polizei in Monheim, unter Telefon 02173 - 9594-6550.

(elm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Garage Stadtgalerie rechnet nach Einbruch manuell ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.