| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Gedenkstunde zur Erinnerung an die Pogrome

Langenfeld/Monheim. Zum 77. Jahrestag der Novemberpogrome lädt die Stadt Monheim heute zu einer Gedenkstunde ein. Beginn ist um 18 Uhr in der Altstadtkirche. Erinnert wird an den 9. November 1938, als Nationalsozialisten Synagogen in Deutschland verwüsteten und in Brand steckten. Jüdische Geschäfte und Häuser wurden geplündert, ihre Besitzer verfolgt und ermordet. Zur Eröffnung sprechen Pfarrer Falk Breuer und Bürgermeister Daniel Zimmermann. Musikalisch umrahmt ist die Gedenkstunde vom Jugendblasorchester der Peter-Ustinov-Gesamtschule. Nicole Maas und Luca Reuvekamp, Schüler des Otto-Hahn-Gymnasiums, tragen "Lyrik gegen das Vergessen" vor. Im Anschluss erfolgt am Mahnmal gegenüber der Kirche eine Kranzniederlegung.

Zudem werden die Glocken der katholischen Kirchen in Langenfeld mit Geläut zur Abendstunde an die Pogromnacht erinnern. "Unsere Glocken rufen stadtweit zum Innehalten auf", heißt es in einer Mitteilung der Gemeinde.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Gedenkstunde zur Erinnerung an die Pogrome


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.