| 00.00 Uhr

Monheim
Gesamtschule kooperiert mit Lidl

Monheim: Gesamtschule kooperiert mit Lidl
Hinter den beiden Vertragspartnern, der Gesamtschule und Lidl, stehen der Kreis und die IHK. Von Links: Landrat Thomas Hendele, Daniela Bergweiler (Lidl), Ralf Sänger (PUG), Nils Ahmad (Lidl) und Norbert Woehlke (IHK). FOTO: RALPH MATZERATH
Monheim. Schüler erhalten Einblicke in die Betriebsabläufe des Discounters, der sich um kompetenten Nachwuchs bemüht. Von D. Schmidt-Elmendorff

Die kräftige Naima (15) liegt als Basis auf der Matte und balanciert die fliegengewichtige Johanna (14) sicher auf ihren Füßen, während diese die unterschiedlichsten Figuren turnt. So wie die Akrobatikübungen der beiden Schüler des Schulcircus "Monte Sandino" auf Kooperationsbereitschaft und gegenseitigem Vertrauen fußen, so verfolgt auch die neue Lernpartnerschaft der Peter-Ustinov-Gesamtschule mit der Lidl-VertriebsGmbH & Co KG im Rahmen des "Kooperationsnetzes Schule-Wirtschaft" ihr gemeinsames Ziel: Schüler mit der Arbeitswelt vertraut zu machen, ihnen verschiedene Berufsbilder nahezubringen, wie es Landrat Thomas Hendele jetzt bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung formulierte.

"Wir möchten den Schülern durch eine frühzeitige Zusammenarbeit mit der Schule den Übergang ins Berufsleben erleichtern - es gibt einfach zu viele Studienabbrecher", erklärt Nils Ahmad, Lidl-Ausbildungsleiter am Standort Leverkusen, die Motive seines Unternehmens. Natürlich wolle man auch als Ausbildungsbetrieb attraktiv sein und sich deshalb mit den Interessen und auch den Bedenken der jungen Leute auseinandersetzen. "Dazu wollen wir den Vorhang aufmachen und den Jugendlichen Tipps und Tricks für die Bewerbung mitgeben und im Rahmen der Projekttage einen kompletten Auswahlprozess abbilden", sagt Daniela Bergweiler, Ausbildungsleiterin am Standort Grevenbroich. Außerdem sollen die Schüler Einblicke in bestimmte Betriebsabläufe erhalten. Schülersprecher Yassine Azhare gab dabei als Anregung mit, doch einmal das komplizierte Bestellverfahren zu erläutern, mit dem die rechtzeitige Belieferung der einzelnen Filialen sichergestellt wird.

Schulleiter Ralf Sänger hat mit seinem Kollegium bereits das Vertriebszentrum in Leverkusen besichtigt, um sich "einen Stupser in die Wirklichkeit" zu geben. "Wir erhoffen uns durch die Kooperation eine lebensnahe Anbindung an den Unterrichtsstoff", sagte er. So solle etwa die Volumen- und Gewichtsberechnung an praktischen Beispielen durchexerziert werden. In den Naturwissenschaften könne das Thema "umweltverträgliches Recycling" behandelt werden.

Obwohl man den Nutzen einer solchen Kooperation nicht in Zahlen bemessen könne, empfehle er den Unternehmen, sich dem nicht zu entziehen, so Norbert Woehlke, stellvertretender Geschäftsführer der IHK Düsseldorf. "Wer es nicht tut, hängt sich ab, verliert den Kontakt zur Jugend." Auch Bürgermeister Zimmermann bestätigte das große Interesse der Unternehmen, junge Leute kennenzulernen, denen sich durch solche Kooperationen auch ein leichterer Zugang zu Praktikumsplätzen eröffne. Angesichts der großen Nachfrage der Wirtschaft nach Fachkräften und den drastisch zurückgehenden Schülerzahlen freute sich Landrat Hendele, der Ratifizierung des 78. Kooperationsvertrages im Kreis Mettmann beizuwohnen. Er wünscht den Vertragspartnern Durchhaltevermögen und neue Ideen, denn es gebe durchaus auch bereits sich auflösende Partnerschaften zu beklagen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Gesamtschule kooperiert mit Lidl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.