| 00.00 Uhr

Langenfeld
Gesamtschule ragt unter Neubauten heraus

Langenfeld: Gesamtschule ragt unter Neubauten heraus
Die neue Gesamtschule zählt zu den größten Bauprojekten in Langenfeld, die im nächsten Jahr fertig werden. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. 2016 werden viele Millionenprojekte fertig, andere starten. Im Redaktionsgespräch geben die städtischen Planer einen Überblick. Von Stephan Meisel

Die Gerüste sind entfernt, jetzt zeigt sich die aus bunten Glasscheiben, Klinkersteinen und Zinkelementen geprägte Fassade. Spätestens in den Sommerferien wird die neue Gesamtschule an der Metzmacher-/Fröbelstraße fertig sein, versichert der städtische Gebäudemanager Wolfgang Hellekes. In den drei miteinander verbundenen Neubauten mit insgesamt 5900 Quadratmetern Nutzfläche erfolge jetzt der Innenausbau mit der für modernen Unterricht notwendigen Technik. Zudem werden die vorhandenen Gebäude der auslaufenden Felix-Metzmacher- und Johann-Gutenberg-Schule erweitert und in den modernen Gesamtkomplex einbezogen.

Der Bilderhauer und Maler Franz Leinfelder eröffnet die Ausstellungssaison im Langenfelder Kunstverein. FOTO: rm-

Die mit knapp 15 Millionen Euro veranschlagte Gesamtschule ragt unter den Langenfelder Bauprojekten 2016 heraus, über deren Stand Hellekes sowie die städtischen Chefplaner Ulrich Beul und Stephan Anhalt im Redaktionsgespräch berichteten. Als noch teureres Gebäude entsteht auf dem Gelände der LVR-Klinik ein Neubau der Abteilungen Allgemeine Psychiatrie und Suchtkrankheiten. Die Arbeiten für das vom Landschaftsverband mit 30 Millionen Euro veranschlagte Bauvorhaben sind gerade angelaufen, 2017 soll es nach Angaben von Klinikdirektor Holger Höhmann fertig sein.

Bis zu 150 Flüchtlinge können laut Hellekes voraussichtlich im April in das am Winkelsweg für 2,4 Millionen Euro entstehende Übergangsheim für Asylbewerber einziehen. "Weil wegen des anhaltenden Zustroms von Flüchtlingen ein zusätzliches Stockwerk draufgesattelt wurde, verzögert sich die Fertigstellung um etwa zwei Monate." Zudem werde im Januar auf dem Gelände eine Leichtbauhalle für weitere 60 Asylbewerber bezugsfertig.

Hier errichtet die LVR-Klinik einen laut Verwaltungsdirektor Holger Höhmann (r.) mit 30 Millionen Euro veranschlagten Neubau. FOTO: rm-

Voraussichtlich im Februar startet Hellekes zufolge auf dem Aschesportplatz an der Langforter Straße der mit rund 4 Millionen Euro veranschlagte Bau eines für sechs Gruppen ausgelegten städtischen Kindergartens. "Im Oktober 2017 sollen die Arbeiten beendet sein." Eine zweite städtische Kita ist im insgesamt 16 Hektar großen Neubaugebiet ums Gartencenter Berghausener Blumentopf vorgesehen, allerdings noch nicht in dem seit Oktober laufenden ersten Bauabschnitt. "Dort sind jetzt etliche Bagger zugange, weil vieles parallel geschieht", sagt Beul. Bereits im September 2016 soll in der Nähe des gerade entstehenden Kreisverkehrs das neue Ladenzentrum eröffnet werden, zu dem unter anderem ein großer Rewe-Supermarkt und ein dm-Drogeriemarkt gehören. In 43 Reihen- und sieben Doppelhäuser sollen schon Ende 2016 die ersten Eigentümer einziehen, zudem werden zwei große Mehrfamilienhäuser mit 40 Wohnungen errichtet. Anhalt: "Und im Februar ist auf diesem Gelände Baubeginn für ein Seniorenheim mit 114 Pflegeplätzen, das wohl im Herbst 2017 eröffnet wird."

Im Frühjahr 2016 steht zwischen Richrather- und Langforter Straße auf dem ehemaligen Gelände der Feuerwehr und der Stadtwerke der erste Spatenstich für zwölf Mehrfamilienhäuser mit etwa 160 Wohnungen an. Laut Investor Gernot Paeschke soll die neue Siedlung Anfang 2019 fertig sein. "Die ersten Wohnungen an der Langforter Straße können vermutlich schon 2018 bezogen werden."

Weitere Wohngebiete Fast fertig sind am Eckener Weg zehn Eigenheime und vier Sechsfamilienhäuser, die wohl Mitte 2016 bewohnt sein werden. "Innenstadtnaher Geschosswohnungsbau ist zunehmend gefragt", sagt Anhalt. "Im Vergleich zu den vergangenen Jahren entstehen jetzt relativ viele Mehrfamilienhäuser." Vier solcher Gebäude mit 70 Eigentumswohnungen sind auf dem ehemaligen Zaß-Gelände zwischen Schul- und Kölner Straße so gut wie fertig, ebenso vier neue Mehrfamilienhäuser an der Hans-Holbein-Straße. Auch in Reusrath werden 2016 an der Brunnen-/Grünewaldstraße Mehrfamilienhäuser mit 20 bis 30 Mietwohnungen gebaut. Anfang 2017 dürften sie laut Anhalt fertig sein. Ebenfalls in Reusrath sind am Marienkäferweg zehn Doppelhäuser im Bau, 2016 ziehen die Käufer ein. Und auf einem ehemaligen Gewerbegebiet an der Kronprinzstraße startet demnächst der Bau von Reihen- und Doppelhäusern für 40 Familien.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Gesamtschule ragt unter Neubauten heraus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.