| 00.00 Uhr

Monheim
Gitarristin Tibo Lam beim Heimspiel ganz weit vorne

Monheim. Großes Lob haben die Organisatoren des erstmals in Monheim ausgetragenen internationalen "Andrés Segovia"-Wettbewerbs eingeheimst. Wie berichtet hatten sich mehr als 60 Gitarrentalente aus aller Welt einer hochkarätig besetzten Jury gestellt. Doch ging es nicht nur um den Sieg. Auch die Begegnungen und der Austausch der Mädchen und Jungen an den vier Tagen hatten großen Raum. "Das war schon wirklich gut", sagt Tibo Lam. Die 14-Jährige hatte als Monheimerin ein Heimspiel. Und zur Freude ihres Lehrers Georg Thomanek erhielt Tibo auch noch ein "sehr gut". Zwar reichte es zum ersten Platz ebenso wenig wie bei Maja Magiera. Doch auch die 13-Jährige aus Monheims polnischer Partnerstadt Malbork hatte ihren Spaß.

Den Sieg in der Altersgruppe bis 13 Jahren teilten sich schließlich Stan Geudens (Belgien) und Leonora Spangenberger (Deutschland). Bei den 14- bis 16-jährigen kam Georgi Dimitrov (Bulgarien) auf den ersten Platz. In der Altersgruppe bis 19 Jahren siegte Kevin Kai Wen Loh (Singapur).

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Gitarristin Tibo Lam beim Heimspiel ganz weit vorne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.