| 00.00 Uhr

Monheim
Gromoka und Händler stiften Kindern 700 Kostüme

Monheim: Gromoka und Händler stiften Kindern 700 Kostüme
Mo.Ki-Koordinatorin Inge Nowak (h.l. ) freut sich mit dem Kinderprinzenpaar, kostümierten Kindern und Gromoka-Sitzungspräsident Moritz Peters (h.r.) über die Spende von Dinesh Shikapuri (v.m.). FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Als Affe, Tiger oder Schmetterling verkleidet strahlten Mädchen und Jungen der evangelischen integrativen Kita um die Wette. Wie ihnen hatte die Große Monheimer Karnevalsgesellschaft (Gromoka) auch den anderen Kindergärten in der Stadt insgesamt rund 700 Karnevalskostüme gestiftet.

Über das Monheimer Kinderhilfsprojekt Moki wurden die von der Gromoka aus dem Bestand des Leverkusener Onlinehändlers Dinesh Shikapuri erhaltenen Kostüme verteilt; rechtzeitig vor dem heutigen Monheimer Kinderkarnevalszug. "Die Freude ist riesig", berichtet Moki-Koordinatorin Inge Nowak.

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Gromoka und Händler stiften Kindern 700 Kostüme


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.