| 00.00 Uhr

Monheim
Gründerin zertifiziert Mo.Ki als Kompetenzzentrum

Monheim. Begründerin Maria Aarts besuchte den Fachtag.

Zum Marte-Meo-Fachtag im Baumberger Bürgerhaus konnte Mo.Ki-Koordinatorin Inge Nowak neben rund 200 Gästen mit Maria Aarts auch die Begründerin der Marte-Meo-Methode begrüßen. Die niederländische Kinderpädagogin brachte diesmal eine ganz besonders erfreuliche Nachricht mit: Sie wird das Mo.Ki-Zentrum als neues Marte-Meo-Kompetenzzentrum zertifizieren.

Über diese frohe Kunde freute sich auch Bürgermeister Daniel Zimmermann. Das Auditorium setzte sich etwa zur Hälfte aus Erziehungspersonal, Hebammen und Jugendberatern aus Monheimer Erziehungs- und Bildungseinrichtungen zusammen, zum anderen aber auch aus vielen weiteren Winkeln der Republik angereisten Gästen. Denn: Monheim am Rhein ist auch in Sachen Marte-Meo-Einsatz großer Vorreiter.

In der "Hauptstadt für Kinder" wird das innovative Modell für die Arbeit mit Kindern bereits seit 1997 eingesetzt. Die Marte-Meo-Methodik beruht auf der Grundkonzeption, dass möglichst alltägliche Situationen zwischen Kindern, Eltern oder weiteren Erziehenden von pädagogisch ausgebildeten Fachleuten per Video aufgezeichnet und anschließend gemeinsam ausgewertet und besprochen werden. Ziel ist es dabei, die Stärken aller Handelnden systematisch zu erkennen, hervorzuheben und zu unterstützen. Im Vordergrund stehen dabei die Verbesserung der Kommunikation, das bessere Einanderverstehen sowie der Auf- und Ausbau sozialer Kompetenz. Die hierüber ebenfalls verbesserten Fähigkeiten zur Selbsteinschätzung bilden dann gerade bei Kleinkindern eine entscheidende Grundlage für den späteren Bildungserwerb.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Gründerin zertifiziert Mo.Ki als Kompetenzzentrum


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.