| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Grüne fordern Fahrradstation

Langenfeld/Monheim. Antrag für Gemeinschaftsprojekt mit Monheim am S-Bahnhof Langenfeld.

Eine Fahrradstation mit bewachten Stellplätzen, Reparaturservice und Leihrädern am S-Bahnhof? Schon mehrfach hatten die Langenfelder Grünen solch ein neues Angebot im Stadtrat beantragt - waren damit aber stets an den politischen Mehrheitsverhältnissen gescheitert. Jetzt haben die Monheimer Grünen eine solche Fahrradstation am S-Bahnhof als städteübergreifendes Gemeinschaftsprojekt beantragt.

"Morgens mit dem Fahrrad zur S-Bahn, das Rad dort sicher und trocken unterstellen, vielleicht noch das Licht reparieren lassen, während man mit der Bahn zur Arbeit fährt", so beschreibt der Monheimer Grünen-Fraktionssprecher Manfred Poell das Ansinnen aus Sicht von Berufspendlern. Zur morgigen Sitzung des Planungsausschusses haben die Grünen einen Antrag gestellt, dass die Monheimer Stadtverwaltung mit dem Langenfelder Rathaus Gespräche aufnehmen soll, um die Möglichkeiten hierfür auszuloten.

Solch eine Fahrradstation am S-Bahnhof würde laut Poell von Bewohnern beider Städte genutzt. "Bislang nutzen die Berufspendler hauptsächlich das Auto, um zur S-Bahn zu kommen. Ein Grund dafür ist sicher auch die Furcht vor Diebstahl oder Beschädigung des Fahrrades." Die Einrichtung einer Radstation sei aus Monheim ein weiterer Baustein, "um fahrradfreundliche Kommune zu werden und damit den Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr zu erhöhen". Poell regt an, einige der vorhandenen Park-and-Ride-Plätze für den Bau einer Radstation umzuwidmen, da ja der Parkraum durch mehr Radverkehr entlastet werde. Zudem biete die Radstation eine Möglichkeit, "Langzeitarbeitslose und benachteiligte Menschen zu qualifizieren".

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Grüne fordern Fahrradstation


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.