| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Gutmütiges Kraftpaket: Balou kann gut mit Kindern

Tier Der Woche: Gutmütiges Kraftpaket: Balou kann gut mit Kindern
Balou gehört der Rasse Dogo Canario an. FOTO: Tierheim Hilden
Langenfeld. Ein Bild von einem Hund. Ein imposanter gutmütiger Kraftprotz ist der "Balou" und ein Dogo Canario, eine der ältesten Rassen der Welt und Vorläufer unserer Doggen.

Aber Balou ist eben ein Kraftprotz, und Herrchen oder Frauchen müssen ihm gewachsen sein. Im Oktober kam er ins Hildener Tierheim. Sein Frauchen konnte Balou nicht mehr führen. Jetzt wartet er auf ein neues Hundeglück. Eineinhalb Jahre jung ist Balou und ein folgsamer, ausgeglichener Geselle, mit äußerst klugem Köpfchen. Er sucht ein neues Zuhause, in dem man mit ihm arbeitet, spielt und spazieren geht. Balou ist laut Tierheim ein sehr angenehmer Begleiter und freundlich zu jedermann, das hat man in seiner Übergangsunterkunft bereits beobachtet.

Eine Familie wäre klasse. Er liebt Kinder. Mit Artgenossen hat er keine Probleme. Und falls es mal etwas Zoff mit anderen Rüden gibt, ist Balou gut abrufbar. Denn Balou benimmt sich 1A und ist freundlich zu jedermann. Auch sein Stöckchen gibt er ohne Probleme wieder ab. Er ist stubenrein und bleibt stundenweise alleine. Zu achten ist bei Balou aufs Futter, weil er einen sensiblen Magen hat - ihn plagen eine Fisch- und Reisallergie.

Balou hätte bestimmt auch Freude an einer guten Hundeschule. Er ist von normalem Temperament, möchte aber ausgelastet sein. So kann er viel lernen und ist unter Artgenossen. Es ist nun mal so. Rein körperlich ist Balou das stärkere Ende an der Leine. Ganz klar, dass Frauchen und Herrchen da immer der Boss sein müssen. nea

Das Hildener Tierheim, Im Hock 7, ist auch für Langenfeld und Monheim zuständig. Auskünfte unter Telefon 02103 54574 oder info@tierheim-hilden-ev.de.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Gutmütiges Kraftpaket: Balou kann gut mit Kindern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.