| 00.00 Uhr

Langenfeld
Gymnasiasten bei Börsenspiel erfolgreich

Langenfeld: Gymnasiasten bei Börsenspiel erfolgreich
Langenfeld. Der "Tigerentenclub" vom KAG handelt am besten. Besonders "nachhaltig" legten die Realschüler an.

Manch ein Aktionär wäre zurzeit froh, wenn er solch ein Depot hätte: Der "Tigerentenclub" vom Langenfelder Konrad-Adenauer-Gymnasium hat beim "Planspiel Börse" aus 50.000 Euro Startkapital binnen zehn Wochen 57.066,99 Euro gemacht. Zwar nur virtuell, aber immerhin. Damit schnitten die Gymnasiasten von den Langenfelder Schülermannschaften, die sich an der Aktion beteiligten, am besten ab.

Zum Vergleich: Das deutsche Siegerteam erreichte einen Depotwert von 63.544,36 Euro. Insgesamt versuchten bei der 33. Spielrunde des Planspiels mehr als 39.000 Mannschaften aus fünf europäischen Ländern ihr Glück an den sechs europäischen Börsenmärkten. Anlegezeitraum war 7. Oktober bis 16. Dezember 2015. Dabei handelten die Schüler und Studenten zwar mit virtuellem Geld, aber mit den realen Börsenkursen. Auf diese Weise sollen sie ihr Wissen rund um Aktien und Börse erweitern.

In der Langenfelder Stadtauswertung belegen Teams des Gymnasiums auch die Plätze zwei und drei. Letztes Jahr noch auf dem ersten Rang, schaffte es Max mit seinem Team "Börsenlegende Max ist back" dieses Mal nur auf den zweiten Platz mit einem Depotwert von 56.349,43 Euro. Dritter mit einem Depotwert von 53.200,90 Euro wurden die KAG-"Money Maker" - noch vor der "Gummibärenbande" der Kopernikus-Realschule, die am Ende einen Depotendstand von 52.325,02 Euro verzeichnete. Da das Erwirtschaften von Gewinnen zwar wichtig ist - jedoch nicht um jeden Preis - gibt es beim Planspiel Börse auch die Kategorie "Nachhaltigkeitssieger". Den Titel gewannen in diesem Jahr "Two and a half men" von der Kopernikus-Realschule.

Alle vier Teams kamen zur Preisübergabe in die Sparkassen-Hauptstelle. Die Gestaltung der Siegerehrung liegt traditionell bei den Auszubildenden des ersten Lehrjahrs des kommunalen Geldinstituts. Insgesamt wurden beim Planspiel 2015 an den sechs europäischen Börsenplätzen 1,22 Milliarden Euro umgesetzt und 159.184 Transaktionen durchgeführt. Die nächste Spielrunde des Planspiels Börse startet am 5. Oktober 2016. Infos unter www.planspiel-boerse.de.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Gymnasiasten bei Börsenspiel erfolgreich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.