| 00.00 Uhr

Langenfeld
Händler: Samstag hui, Sonntag pfui

Langenfeld. Wie das Wetter, so die Bilanz des ersten Adventswochenendes: Durchwachsen.

Regen, Sturm, Düsternis - "viele Langenfelder haben es sich an diesem Sonntag wohl lieber zu Hause gemütlich gemacht, statt shoppen zu gehen", vermutet eine der beiden Verkäuferinnen von "Bijou Brigitte" im Sass am Markt. Mit ihrer Kollegin und etlichen anderen befragten Einzelhändlern in der Stadt ist sie sich einig: Einen so umsatzschwachen verkaufsoffenen Sonntag wie gestern haben sie selten erlebt. Stefan Giordano von Intersport bestätigt den Befund aus dem Modeschmuck-Laden: "Der Sonntag war mau, vielleicht auch weil in Leverkusen ebenfalls geöffnet war", sagt der Verkäufer.

"Am Samstag lief es aber super." Stark nachgefragt worden seien zum Beispiel Ski-Jacken. Zufrieden mit dem Samstag ist auch Christina Pavlovic, die auf dem CDU-Weihnachtsmarkt Adventskränze anbot. Den enttäuschenden Sonntag hofft sie auf dem Nikolausmarkt am nächsten Sonntag in Solingen wieder wettzumachen: "Erfahrungsgemäß verkaufen wir am zweiten Advent mehr Kränze", sagt die Blumenmarkt-Inhaberin aus Ratingen. In der Bücherecke Markett an der Hauptstraße hat die Comic-Aktion mit Zeichner Steff Murschetz den Sonntag gerettet: "Der Laden war voll.

Auch unsere Live-Musikaktion am Freiherr-vom-Stein-Haus fand Anklang", freut sich Hiltrud Markett, Sprecherin der Hauptstraßen-Händler.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Händler: Samstag hui, Sonntag pfui


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.