| 00.00 Uhr

Monheim
Heinz Burghaus - AFD

Monheim. Wie die meisten Kandidaten der "Alternative für Deutschland" hat auch Heinrich (Heinz) Burghaus keine Erfahrung in einem politischen Amt. Der 71-Jährige ist Sprecher des AfD-Stadtverbands Langenfeld/Monheim, seit dieser im vergangenen Jahr gegründet wurde. Für die Arbeit im Landtag sieht sich der Direktkandidat wegen seiner beruflichen Erfahrungen dennoch gut gerüstet: Der Industriekaufmann und studierte Betriebswirt war mehr als 30 Jahre lang für einen der größten Chemiekonzerne der Welt tätig - zunächst in Deutschland, dann in der Schweiz und in den USA und dort für die Bereiche Europa, Asien und die Pazifik-Region mit Australien und später auch Südamerika in leitenden Positionen vornehmlich im Finanzbereich. Burghaus' Ziele: Erhalt des mehrgliedrigen Schulsystems, G9 für alle Gymnasien - G8 auf freiwilliger Basis,, konsequente Bekämpfung der Kriminalität (Null-Toleranz), Direkte Demokratie nach Schweizer Vorbild, Keine Zusammenarbeit mit der von der türkischen Regierung gesteuerten Ditib.

Der Monheimer hat sich mehrfach vehement gegen das Vorgehen des Bürgermeisters Daniel Zimmermann ausgesprochen. Der entspreche nicht dem Bürgerwillen, wenn er den islamischen Gemeinden in Monheim Grundstücke überlasse. "Einem Ditib-Verband, von Ankara und der Erdogan-Regierung gesteuert, solche Geldgeschenke zu machen, ist ein unglaublicher Vorgang." Heinz Burghaus ist verheiratet, Vater von vier Kindern und begeisterter Wanderer. Bei einer Runde Golf entspannt er am besten.

(gök)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Heinz Burghaus - AFD


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.