| 00.00 Uhr

Langenfeld/Hilden
Hier gibt's frische Frisuren für den Fiffi

Langenfeld/Hilden: Hier gibt's frische Frisuren für den Fiffi
Im Hundesalon in Langenfeld trimmt Claudia Feist Hunde, damit das Fell nicht zu lang wird. Sie setzt auf Shampoos ohne allergieauslösende Rückstände. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld/Hilden. Möglichkeiten, seinen Vierbeiner zu verwöhnen, gibt es viele: mit Delikatessen, exklusiven Halsbändern oder im Frisör-Salon. Wir haben einige Beispiele gesammelt. Von Isabell Klaas

Lange vorbei sind die Zeiten, als Chappi noch das einzige Fertighundefutter war und zum Knabbern für den Vierbeiner allenfalls mal ein Kotelette-Knochen vom Tisch fiel. Heute ist Bio-, Diät- und Schonkost für den Hund angesagt. Das übrige Sortiment hört sich ganz nach Feinkost an. In "Doggy's Shop and style" von Claudia Feist in Langenfeld-Richrath sind die Regale gefüllt mit exotischen Köstlichkeiten wie Pferdespaghetti, Hasenohren, Dorsch-Nuggets und Straußendrops für große und kleine Nasch-Hunde. Die Tiefkühltruhe ist bis zum Rand voll mit Hochwertigem für so genannte Barff-Anhänger - die "biologisch artgerechtes Frischfleisch" an ihre Vierbeiner verfüttern, das roh in den Napf kommt.

Das ganze Trockenfutter, in dem viel Abfall verarbeitet werde, habe zur enormen Allergieverbreitung beigetragen, sagt Feist, selbst Frauchen eines prächtigen Ridgebacks. Jeder dritte Hund leide darunter. Deshalb hält sie Kaninchen, Hase, Lamm und Hirsch immer tiefgekühlt bereit - und sogar ganze Heringe, die inklusive Gräten verfüttert werden.

Selbst die Shampoos, die die ehemalige Schneiderin in ihrem Hund-Frisiersalon benutzt, sind rückstandsfrei und ganz auf Fell und Haut der Tiere abgestellt.

Wer bereit ist, in die Gesundheit seines Vierbeiners zu investieren, der scheut auch vor dem tiefen Griff in die Brieftasche nicht zurück, wenn es um das Outfit geht. Da darf ein handgefertigtes Halsband aus butterweichem Hirschleder schon mal über 100 Euro kosten. Dafür ist es ein Hingucker und eben nicht von der Stange.

Dass sich mit trendigen Halsbändern und Leinen Geld verdienen lässt, hat auch die Sattlerei "Hoch zu Ross" in Monheim erfahren und sich neben hochwertigen Sätteln und Zaumzeug nun auch auf maßgeschneiderte und handgefertigt Hundehalsbänder spezialisiert. "Exklusive Designs, hochwertige Materialien und angenehmen Tragekomfort, der auch optisch überzeugt", bietet die Sattlerei für dicke, dünne, lange und kurze Hundehälse an. Strass, Geflochtenes und Nieten - der Besitzer hat die Auswahl, sollte aber vor Anlegen des Swarovski-Bandes vielleicht überlegen, dass sich fast jeder Hund mal gerne im Dreck wälzt.

Auch, wenn der Familienliebling heute rundum verwöhnt wird, heißt das noch lange nicht, dass der Mensch auch immer mit seinen tierischen Seiten zurechtkommt. Sowohl im Hundesalon von Marlene Bettin in Hilden an der Kolpingstraße als auch bei Claudia Feist werden Hunde zum Baden gebracht, die sich gewälzt haben. "Manchen ist das einfach zu ekelig", sagt Feist. Auch Zecken zu entfernen, ist nicht jedermanns Ding. Claudia Feist erledigt das im Handumdrehen. Im Salon "Hundeliebe" der 22-jährigen ausgebildeten Menschen-Friseurin Marlene Bettin sind Wartezeiten von ein oder zwei Wochen im Sommer keine Besonderheit. In dem kleinen Eck-Frisör-Laden werden die vierbeinigen Kunden ausgesucht liebevoll behandelt. Pudel, Malteser und Bolonka bekommen regelmäßig einen rassegerechten Trendschnitt, sagt die Fachfrau, während im Sommer auch Langhaar-Rassen, die eigentlich keinen Frisör brauchen, aus Temperaturgründen Haare lassen. Kosten für Schneiden, Waschen, Föhnen: zwischen 40 und 65 Euro. Gerade ist ein hübscher Rauhaardackel zurechtgestutzt worden - wenngleich auch mehr aus praktischen Gründen. "So trocknet sein Fell schneller, wenn er schwimmen war", sagt Frauchen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Hilden: Hier gibt's frische Frisuren für den Fiffi


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.