| 00.00 Uhr

Monheim
Hier ist die 5. Jahreszeit besonders heiß

Monheim: Hier ist die 5. Jahreszeit besonders heiß
FOTO: Staschik, Olaf (ola)
Monheim. Wo sich die Karnevalsfreunde im Kreis auf den Sessionshöhepunkt einstimmen können, hat die RP zusammengetragen.

Die Diskothek "Musik" an der Schneiderstraße 20 in Langenfeld lädt für Donnerstag, 4. Februar, zum Altweiberball ein. Kostümzwang besteht nicht, und auch wenn an dem Tag die Möhnen regieren, haben Herren Zutritt. Der DJ legt nicht nur Karnevalshits, sondern auch Partymusik auf. Selbstverständlich wird der Betreiber seine Räume karnevalistisch schmücken - für die größte öffentliche Party in der Stadt. Geöffnet ist ab 16 Uhr, ab 17 Uhr werden 8 Euro Eintritt an der Abendkasse fällig. Zutritt haben an der Schneiderstraße 20 nur über 18-Jährige.

Die einzige Prunksitzung in Langenfeld zelebrieren die KG Prinzengarde und der RKV Schwarz-Weiß am Freitag, 22. Januar, 20 Uhr, in der Schützenhalle Richrath. Eine Seniorensitzung in der Hubertushalle gibt es am 23. Januar ab 14.30 Uhr. Der Heimatverein Postalia lädt für denselben Tag, 15.40 Uhr, ein zur Mädchensitzung im Carl-Becker-Saal. Die kirchlichen Vereine in Richrath feiern eine Karnevalsgemeinschaftssitzung "All onger eenem Hoot" am Samstag, 23. Januar, 19.45 Uhr, in der Schützenhalle Richrath. Die Mundartmesse in St. Martin folgt am Sonntag, 24. Januar, 18 Uhr. Der Seniorentreff der Schützenbruderschaft Richrath bereitet seine Sitzung in der Schützenhalle für Freitag, 29. Januar, 14.30 Uhr, vor. Die CDU Wiescheid hält ihren Schwarzen Freitag, diesmal in der Halle von Landwirt Schorck im Ossenbruch, am Freitag, 29. Januar, 19 Uhr, ab. Im Zeichen des Karnevals startet im Schießsportzentrum an der Langforter Straße auch das Winterfest des Schützenvereins Langenfeld 1834 am Samstag, 30. Januar, 19 Uhr. Für den Sonntag vor den tollen Tagen schließlich lädt der RKV zur Herrensitzung in der Schützenhalle Richrath ein. Beginn am 31. Januar ist um 11 Uhr.

mettmann Mit der Party Delux steigt am Samstag, 30. Januar, die witzigste Karnevalsfete Mettmanns. Ab 19.33 Uhr wird die Stadthalle (Gottlieb-Wenzel-Straße 7, Mettmann) zur Feiermeile. Waren es im vergangenen Jahr vor allem prominente Unterhaltungsbeiträge aus der Dom-Stadt, setzt Veranstalter me-sport in dieser Session auf Entertainment aus der Nachbarstadt Düsseldorf. Gemischt mit einer spektakulären Lasershow, konzipiert von Lutz Kniep, werden außerdem Lokalmatadoren ihren Beitrag zum Fest leisten. Und sind die zu bejubelnden Beiträge vorbei, sorgt ein DJ für den richtigen Sound. Karten gibt es im me-sportSTUDIO am Jubiläumsplatz oder im Netz unter www.me-sport.de

Die Große Hildener Karnevalsgesellschaft feiert morgen, 22. Januar, die große Kostümparty unter dem Motto "6x11 - Jeck bliev Jeck". Beginn ist um 19.30 Uhr im Bürgertreff Hilden, Lortzingstraße 1. Einlass ist ab 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 17,50 Euro zuzüglich 50 Cent Brauchtumsabgabe. Dafür gibt es aber auch ein kunterbuntes und jeckes Programm: Jolly Family, Zoundchix, Der Kölner Landmetzger, KG Regenbogen, Tante Gertrud, De Botzedresse, die Prinzenpaare der Stadt Hilden und die Tanzgarde der Großen Hildener KG sorgen für Unterhaltung.

Die Karnevalsgesellschaft Kniebachschiffer veranstaltet am kommenden Sonntag, 24. Januar, ab 14 Uhr die altbekannte und beliebte Damensitzung in der Stadthalle Hilden, Fritz-Gressard-Platz 1. Karten sind m Vorverkauf bei Blumen Trimborn, Dagobertstraße 10, unter der Ticket-Hotline 02103 8393 oder unter "vorverkauf@kniebachschiffer.de" ab 22 Euro erhältlich.

Traditionell stürmen am Altweibertag die Möhnen die Rathäuser. In Hilden gibt es eine ganz besondere Variante: Da blasen die Jecken am 4. Februar nachmittags um 15.11 Uhr zum Sturm auf die Waldkaserne. Kein leichtes Unterfangen. Schließlich sind in der einzigen Kaserne im Kreis Mettmann die Feldjäger stationiert.

Das Carnevals Comitee Hilden (CCH) richtet am Freitag, 5. Februar, um 14.11 Uhr die "Inklusionsparty" aus. Veranstaltungsort ist das Festzelt am alten Markt in Hilden. Einlass ist ab 13 Uhr, der Eintritt kostet 3 Euro. Am Samstag, 6. Februar, veranstalten die KG Kniebachschiffer und die KG Jecke Fründe den alljährlichen Seeräuberball im Festzelt am alten Markt in Hilden. Einlass ist ab 18 Uhr, der Eintritt kostet 5 Euro.

Seit Jahren ist bekannt, dass sich in der Kasse der Sparkasse (Goethestraße 22) wesentlich größere Reichtümer als in der des Rathauses befinden. Folgerichtig stürmen die Wülfrather Jecken die Bank, in diesem Jahr ist das für den Altweiber-Nachmittag, also Donnerstag, 4. Februar, geplant. Gemeinsam laden Bankmitarbeiter und Kalkstadt-Narren zur Karnevals-Veranstaltung ab 15.55 Uhr ein. Im Eintrittspreis von vier Euro sind drei Freigetränke enthalten. Geboten wird ein rund zweistündiges, familienfreundliches Programm, unter anderem mit den rheinischen Stimmungsbands "de Fetzer" und "BoB - Band ohne Bart". Eintrittskarten zu vier Euro gibt es in allen Wülfrather Sparkassenfilialen.

Ab dem 29. Januar können sich Besucher im neuen interaktiven Karnevalsmuseum in Monheim am Rhein die Pappnase aufsetzen, in die über 100-jährige Geschichte der traditionsreichen Karnevalshochburg am Rhein eintauchen und historische Kostüme, Filme und Plakate bestaunen.

Altweiber am Doll Eck gehört zu den Traditionsveranstaltungen des Monnemer Karnevals. Zum ersten Mal übernimmt der Verein Klangweiten in Zusammenarbeit mit den Geschäftstreibenden des Doll Ecks in diesem Jahr die Organisation, nachdem sich Emil Drösser zurückgezogen hat. Die Veranstaltung heißt jetzt "Dolle Klänge". Nach dem Sturm auf das Rathaus zieht das Prinzenpaar samt Gefolge zum Doll Eck, wo die Prinzessin mit allen Jecken den Straßenkarneval eröffnet. "Oberbürgermeisterin" Martina Pophal-Albig moderiert. Alle Monheimer Garden kommen auf die Bühne, die neu angeschafft wurde. Die bekannte Kölsche Mädels Band "La Mäng" wird als krönenden Abschluss ihre Songs in typisch kölscher Mundart präsentieren. Als weitere Neuerung wird es einen Kostümwettbewerb geben, der Gewinner erhält eine von Expert Hoffmann zur Verfügung gestellte Kaffee-Pad-Maschine. Es gibt Altbier und Kölsch. Los geht's am Donnerstag, 4. Februar, um 11.11 Uhr an der Doll Eck, Ecke Krummstraße, Alte Schulstraße.

Jeck wird es auch im "Bleer Stübchen", Bleer Straße 115, am Samstag, 30. Januar. Dann lädt die Karnevalsgesellschaft "KiS Monnem" zu ihrer Kostümfete ein. Im Stammquartier der närrischen Truppe stehen unter anderem "de Nubbesse" und die "Partybengels" auf der Bühne. Dazu gibt es die besten Redner unter dem Motto "Pänz en de Bütt". Wer ursprünglichen Kneipenkarneval mag, ist hier richtig. Beginn ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

HEILIGENHAUS Heiligenhaus stimmt am 3. Februar zum sechsten mal mit dem "Schweine-Mittwoch" mit Narrenparty und Spanferkel auf die tollen Tage ein. Der Stadtmarketing-Arbeitskreis Gastronomie lädt ab 17 Uhr auf den Kirchplatz ein - es darf geschunkelt und gebützt werden.

Dass Lintorf der mehr oder weniger einzige Stadtteil ohne organisierte Karnevalisten ist, hindert dort niemanden daran, die fünfte Jahreszeit kräftig zu feiern. Und das geschieht traditionell in der katholischen Kirchengemeinden St. Anna und St. Johannes. Am Freitag, 29. Januar, wird das Pfarrzentrum, Am Lösen 65,67, fest in Narrenhand sein, wenn unterem Motto "Ob jung, ob ahl, närrisch sin mir alle mal" gefeiert wird. Um 18.33 Uhr öffnen sich die Türen des Saals, Beginn ist um 19.11 Uhr. Karten gibt es in den Pfarrbüros sowie bei Michael Wiesenhörer unter Tel. 0163 3480600.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Hier ist die 5. Jahreszeit besonders heiß


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.