| 00.00 Uhr

Monheim
Hilfsorganisationen werben für Ehrenamt um Zuwanderer

Monheim: Hilfsorganisationen werben für Ehrenamt um Zuwanderer
Auf dem Reuter-Platz gibt's Infos über Hilfsorganisationen. FOTO: rm-
Monheim. Reichlich Information und ein buntes Bühnenprogramm - das erwartet die Besucher der "BlaulichtMeile" am Sonntag, 23. August, auf der Friedrichstraße und dem Ernst-Reuter-Platz. Bei der Veranstaltung werden Vertreter der Freiwilligen Feuerwehr, des Malteser Hilfsdienstes, der Polizei, der DLRG sowie weiterer Institutionen den Besuchern Frage und Antwort stehen und ihre Organisationen vorstellen.

Viele Menschen, die nach Deutschland zugewandert sind, zögern davor, sich in den Einrichtungen zu engagieren. Ziel der "BlaulichtMeile" ist es, diese Hemmschwelle abzubauen und die Menschen zu ermutigen, sich als Ehrenamtler einzubringen.

Am Veranstaltungstag hält Bürgermeister Daniel Zimmermann zunächst um 11 Uhr eine Eröffnungsrede. Im Anschluss treten verschiedene Bands und Tanzgruppen auf, unter anderem die internationale Tanzgruppe des Otto-Hahn-Gymnasiums (gegen 17.30 Uhr). Zudem können die Besucher bei einem Trommel-Workshop ihr eigenes musikalisches Talent unter Beweis stellen.

(wölf)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Hilfsorganisationen werben für Ehrenamt um Zuwanderer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.