| 00.00 Uhr

Drk-Kreisverbandsarzt Dr. Thomas Nasse
Hitzewelle: Viel trinken ist angesagt

Langenfeld. Bei hohen Temperaturen ist der Körper extrem gefordert. Kinder und Tiere nicht im Auto lassen.

Langenfeld/Monheim Die aktuelle tropische Hitze mit Temperaturen über 35 Grad geht an niemandem spurlos vorüber. Viele fühlen sich schlapp und wollen eigentlich nur noch im Schatten ruhen. Müdigkeit, Konzentrationsschwäche und Kreislaufprobleme führen dazu, dass die Leistungsfähigkeit sinkt. "Und zwar bereits ab Temperaturen von 25 Grad um etwa zwei bis fünf Prozent pro zusätzlichem Wärmegrad. Außerdem steigt das Risiko für einen Arbeitsunfall", sagt Michael Lobscheid von der Krankenkasse IKK classic. Wir sprachen mit DRK-Kreisverbandsarzt Thomas Nasse über Schutz vor der Hitze.

Wie sollte man sich bei Temperaturen über 30 Grad ernähren?

Nasse Möglichst leichte Kost, "mediterrane Küche", Obst, kleine Portionen über den Tag verteilt. Kaltschalen aus Obst und Früchtetees sind ebenfalls zu empfehlen.

Was sind ideale Durstlöscher?

Nasse Mineralwasser, verdünnte Fruchtsäfte, "Schorle", isotonische Getränke, Kräuter- oder Früchtetees. Kein Alkohol, wenn, dann alkoholfreies Bier.

Wie kann man seinen Körper wirkungsvoll vor der Sonne schützen?

Nasse Schatten aufsuchen, Mütze tragen, leichte luftige Kleidung, Haut mit hohem Lichtschutzfaktor eincremen.

Wie sieht es mit Bewegung beziehungsweise Sport aus?

Nasse Sportliche Aktivitäten möglichst am frühen Morgen oder am späten Abend, Laufen, Joggen oder Radfahren im "Wohlfühlbereich", keine Extrembelastungen.

Was ist bei körperlicher Arbeit im Freien zu beachten?

Nasse Sonnenschutz, Flüssigkeit. Großteil der Arbeit möglichst am frühen Morgen oder am Abend durchführen. "Siesta" wie in südlichen Ländern ist sinnvoll.

Was kann man im Büro tun, um sich vor hohen Temperaturen zu schützen. Sind Ventilatoren sinnvoll?

Nasse Die Räume schon früh verdunkeln, um ein Aufheizen der Raumluft zu vermeiden. Frischluftzufuhr. Ein Ventilator ist sinnvoll. Doch diese Geräte sollten so gestellt werden, dass keine Zugluft entsteht - sonst verlassen die Mitarbeiter den Arbeitsplatz mit steifem Hals, dicker Erkältung und Bindehautentzündung. Vorsicht bei Klimaanlagen wegen extremer Temperaturunterschiede.

Was ist besonders zu beachten?

Nasse Kleinkinder, Kinder und alte Menschen niemals im Auto warten lassen, auch nicht nur für 5 Minuten. Extreme lebensbedrohliche Kollapszustände können auftreten. (Das gilt übrigens auch für Tiere)

Woran erkennt man einen Hitzschlag?

Nasse Anstieg der Körpertemperatur über 40 Grad, gerötete, trockene Haut, flacher Puls, schneller Herzschlag. Übelkeit, Erbrechen, Bewusstlosigkeit.

CHRISTOPH ZACHARIAS STELLTE DIE FRAGEN.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Drk-Kreisverbandsarzt Dr. Thomas Nasse: Hitzewelle: Viel trinken ist angesagt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.