| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Holperstrecke ist jetzt der Superradweg

Langenfeld/Monheim: Holperstrecke ist jetzt der Superradweg
Der Radweg entlang der Knipprather Straße (Bild) in Langenfeld und der Opladener Straße in Monheim wurde komplett saniert. Er ist jetzt wieder bestens befahrbar. FOTO: Ralph Matzerath
Langenfeld/Monheim. Ramponierter Radweg zwischen Langenfeld und Monheim entlang der L 402 ist komplett erneuert. Weitere Vorhaben. Von Thomas Gutmann und Stephan Meisel

Einfach laufenlassen. Das konnte Kevin Vogelsberg bis vor kurzem vergessen, wenn er auf seinem Skateboard oder Fahrrad die S-Bahnbrücke Knipprather Straße (L 402) hinunterfuhr. "Doch jetzt ist das hier alles gerade wie auf einer Bowlingbahn", freut sich der 26-jährige Monheimer. Die Konsolenspiele, die er regelmäßig in Langenfeld einkauft, klappern nicht mehr in der Tüte, wenn er auf dem Radweg unterwegs ist, der lange eine einzige Holperstrecke war. So entspannend wie für Vogelsberg ist das Radeln auch für viele andere Pendler geworden, die zwischen beiden Städten hin und her oder zum S-Bahnhof müssen.

Seit Juli hatte der NRW-Straßenbaubetrieb den ramponierten Radweg entlang Knipprather Straße in Langenfeld und der Opladener Straße in Monheim auf 1900 Meter Länge komplett erneuert. Jetzt sind die Arbeiten abgeschlossen und Radler haben wieder freie Fahrt. "Diese umfassende Sanierung war seit vielen Jahren überfällig", sagte Heinz-Peter Sauren vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Ähnlich äußerte sich Monheims Bau-Bereichsleiter Andreas Apsel. "Ich habe den Radweg schon ausprobiert. Er ist sehr gut geworden."

"Für die Monheimer ist diese Strecke schon deshalb sehr wichtig, weil sie zum S-Bahnhof führt", sagt die städtische Fahrrad-Beauftragte Stephanie Augustyniok. Die zuständigkeitshalber vom Landesbetrieb geplante und erledigte Sanierung füge sich bestens in das im Juni vom Monheimer Stadtrat beschlossene Fahrrad-Konzept ein. "Die darin enthaltenen Vorhaben werden nach und nach abgearbeitet", sagt Augustyniok. So dürfen Radler nun am Birkenweg entgegen der Einbahnrichtung fahren, gleiches solle ihnen noch dieses Jahr an fünf weiteren Straßen erlaubt werden: Freiheit, Poetengasse, Garten-, Kant- sowie Vereins-/Opladener Straße. Vorgesehen sei dies mittelfristig für sämtliche Monheimer Einbahnstraßen "2016 werden wir die Fußgängerzone für Radfahrer öffnen", kündigt Augustyniok an. "Und als Pilotprojekt wird der Heerweg in eine Fahrradstraße verwandelt, in der Radler Vorrang haben und Autofahrer sich anpassen müssen."

Auch der NRW-Straßenbaubetrieb wird laut Projektleiter Dietmar Giesen 2016 auf Langenfelder und Monheimer Gebiet wieder im Sinne der Radfahrer aktiv werden. "Zur Komplettsanierung der L 402 haben wir sehr viele positive Zuschriften bekommen - was uns ja auch mal guttut." Im nächsten Jahr sollen die Radwege entlang der Berghausener Straße (L 353) von Grund auf erneuert werden, also an der nördlichen Hauptverbindung zwischen Langenfeld und Monheim. Deren Erneuerung erscheint mindestens ebenso dringlich zu sein. Vor allem an der Brückenrampe zum S-Bahnhof Berghausen sowie entlang des Langenfelder Landschaftsparks Fuhrkamp heben seit vielen Jahren Risse und Löcher die Radler aus dem Sattel. "Wir bereiten die Planung für 2016 vor. Sofern das Land die Finanzierung bewilligt, könnten wir schnell loslegen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Holperstrecke ist jetzt der Superradweg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.