| 00.00 Uhr

Langenfeld
Hund vergiftet sich auf Auslaufplatz

Langenfeld. Ein unbekannter Tierquäler hat offensichtlich auf dem Auslaufplatz für Hunde an der Elisabeth-Selbert-Straße Giftköder ausgelegt. Nach Angaben des städtischen Ordnungsamts hat sich dort ein Hund mit Rattengift vergiftet. Er wurde sofort durch einen Tierarzt behandelt. Der Hundehalter erstattete Strafanzeige und informierte Kreisveterinär sowie Ordnungsamt.

Mitarbeiter des Betriebshofes suchten danach den Auslaufplatz ab, fanden aber keine Giftköder.

An beiden Auslaufplätzen sind nun Warnhinweise angebracht. Nachdem kürzlich am Monheimer Rheinufer vergiftete Köder entdeckt wurden, appelliert Kreisveterinär Dr. Norbert Kruse an Hundehalter, darauf zu achten, dass ihr Hund "beim Auslaufen nicht unkontrolliert Nahrung aufnimmt". Bei Verdacht oder Vergiftungserscheinungen müsse sofort ein Tierarzt aufgesucht werden.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Hund vergiftet sich auf Auslaufplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.