| 00.00 Uhr

Monheim
Hundehasser legt giftige Wurst aus

Monheim. Die Stadtverwaltung warnt vor Hundehassern, die am Rheinufer Giftköder auslegen. Nach Angaben von Rathaus-Sprecher Thomas Spekowius sind an diesem Wochenende am Monheimer Rheindeich, in Höhe Bootshaus, vergiftete und mit Rasierklingensplittern durchsetzte Leberwurststücke gefunden wurden. "Die gegen Hunde gerichteten Giftköder waren dabei teilweise in Maulwurfshügeln versteckt. Das Ordnungsamt und die Polizei sind informiert."

Fälle dieser Art gab es auch in der Vergangenheit schon. 2005 wurden ebenfalls am Rheinufer und im Knipprather Wald Leberwürste gefunden, die mit hochgiftigem Carbofuran präpariert waren. Und ein Jahr zuvor wurden in Leverkusen-Hitdorf Frikadellen mit Rasierklingen ausgelegt. Der Täter blieb in all diesen Fällen unbekannt. Womöglich ist es derselbe Hundehasser, der jetzt aktiv ist.

Hinweise nimmt die Monheimer Polizei unter Tel. 95946550 entgegen.

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Hundehasser legt giftige Wurst aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.