| 00.00 Uhr

Langenfeld
Hunderte Senioren feiern volle Kanne

Langenfeld: Hunderte Senioren feiern volle Kanne
Bei der DRK-Weihnachtsfeier in der Stadthalle hatte Katharina Herzog alle Hände voll zu tun. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. 400 ältere Langenfelder nahmen an der Weihnachtsfeier des DRK in der Stadthalle teil. Von Sabine Schmitt

2312 Langenfelder sind 83 Jahre oder älter. Sie gehören damit einem exklusivem Club an: Sie dürfen zur Senioren-Weihnachtsfeier des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) und der Stadt Langenfeld in der Stadthalle - und wurden dazu auch schriftlich eingeladen. Diesmal war es die 60. Senioren-Weihnachtsfeier dieser Art.

Etwa 450 ältere Menschen hatten auf die Einladung reagiert, sagt Organisatorin Petra Welfens vom DRK Langenfeld. Am Ende gekommen seien etwa 400. Damit hat etwa jeder sechste Langenfelder aus dieser Altersklasse in der Stadthalle mitgefeiert. Es gab Musik, Kaffee und Kuchen. Auf der Bühne standen die Musikschule Langenfeld, der Singekreis an St. Josef und der Langenfelder Kinder- und Jugendchor unter Leitung von Britta von Anklang. Und es gab auch Lob: Der DRK-Ortsvorsitzende Magnus Staehler würdigte die Ehrenamtler, die beim DRK eine wichtige Rolle spielen.

Die Feier selbst hat derweil auch einen Aspekt, der nachdenklich stimmt: Sie ist auch dazu da, viele einsame ältere Menschen aus der Isolation zu holen. Der ehemalige Langenfelder Bürgermeister Staehler sagte bereits vor der Veranstaltung "Bei unserer alljährlichen Weihnachtsfeier für Senioren wird immer wieder deutlich, dass etliche von ihnen kaum mehr unter Leute gehen." Oft liege das am Geld - also daran, dass viele ältere Menschen sind verarmt. Wie viele genau, lasse sich schwer beziffern, so das DRK. Denn viele ältere Menschen trauten sich nicht, Geld zu beantragen, weil sie sich nicht als "arm" einstufen lassen wollten. Dort setzt jetzt die DRK-Seniorenhilfe Aufwind an. Das Projekt sammelt bei großzügigen Bürgern sowie Firmen Spenden und verteilt es ohne Abzüge und ohne amtliche Hürden an ältere Bedürftige. Das Projekt ist inzwischen angelaufen, war auch auf der Senioren-Weihnachtsfeier Thema. Die ersten Spenden seien da, sagt Welfens. Wer Hilfe brauche, weil es finanziell eng sei, könne das DRK-Team ansprechen. Erste Senioren hätten sich daraufhin schon gemeldet.

Näheres für Spender und mögliche Empfänger in der DRK-Geschäftsstelle, Jahnstraße 26 (mo-fr 10-13 Uhr)

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Hunderte Senioren feiern volle Kanne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.