| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
IHK: Wirtschaft ist weiterhin zufrieden

Kreis Mettmann. 220 Betriebe mit 20.000 Mitarbeitern haben auf die Fragebögen geantwortet. Von Oliver Wiegand

Was sagt man, wenn man eigentlich keine wirklichen Neuigkeiten hat? Am besten die Wahrheit. "Die Ergebnisse unsere Umfrage waren ehrlich gesagt, fast ein bisschen langweilig", sagt Gerd H. Diestler, Chef-Volkswirt der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf. Vorgestellt hat die IHK die Bilanz der aktuellen Konjunkturumfrage.

Auf die Fragebögen geantwortet haben 220 Betrieben in den zehn Städten des Kreises, die gemeinsam fast 20.000 Mitarbeiter beschäftigen. "Insgesamt ist die Wirtschaft ausgesprochen zufrieden", sagt Diestler. Mit 38 Prozent sei der Anteil der Betriebe, der aktuell über gute Geschäfte berichtet, genauso hoch wie zu Jahresbeginn und nur wenig niedriger als im Frühsommer.

Dagegen sei der Anteil der Unternehmen mit einer schlechten Geschäftslage gegenüber Jahresbeginn leicht auf 15 Prozent gestiegen. Besonders gut gehe es zurzeit der Bauwirtschaft, den konsumnahen Großhändlern und dem Einzelhandel. Grund dafür sei die nach wie vor ungebrochen hohe Binnennachfrage. Die Leute "gönnen sich wieder was", geben ihr verdientes Geld gerne aus. Nachdem in den vergangenen zehn Jahren vor allem der Einzelhandel immer wieder geklagt habe, sei es dafür nun auch höchste Zeit. Die meisten Beschäftigten haben den Eindruck, ihr Arbeitssplatz sei sicher. Dazu sind die Löhne gestiegen. Deutlich eingetrübt habe sich hingegen die Stimmung in der Industrie. Grund ist eine rückläufige Auslandsnachfrage. Die anstehende Präsidentenwahl in den USA sorge nicht unbedingt für bessere Stimmung in den Unternehmen. Beide Präsidentschaftsbewerber, Hillary Clinton und Donald Trump hätten sich für den Fall eines Wahlsiegs eher "protektionistisch" geäußert, erklärt Diestler. Dazu käme die Sorge um den Brexit sowie die langwierigen und teilweise geradezu undurchschaubaren Verhandlungen um CETA.

Dennoch: "Für das Jahr 2017 ist die Wirtschaft optimistisch", so Diestler. Ein Drittel aller Betriebe gehe davon aus, dass sich ihre Geschäftslage verbessern werde. Nur ein Zwölftel befürchte eine Verschlechterung. In allen Branchen überwiege eine positive Grundstimmung.

Es ist sogar noch Luft nach oben. Für eine Wachstumsbeschleunigung sei Spielraum vorhanden. Die IHK hat ermittelt, dass die Investitionsbudgets für das kommende Jahr leicht angehoben worden sind. Das gelte nicht nur für den Einzelhandel und die konsumnahen Großhandelsbranchen, sondern auch für die Industrie. Insgesamt planten rund 90 Prozent aller Betriebe, im Jahr 2017 im Kreis Mettmann zu investieren - knapp ein Drittel von ihnen mehr als im laufenden Jahr.

Ebenfalls optimistisch stimmt die IHK die Zahl der Personen, die einer Beschäftigung nachgehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: IHK: Wirtschaft ist weiterhin zufrieden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.