| 00.00 Uhr

Monheim
Im Altstadtgarten erklingt Kaffeehausmusik

Monheim. Gastgeber am übernächsten Sonntag, 28. August, ist Familie Dimini an der Krummstraße.

Monheimer müssen nicht unbedingt in Wien geurlaubt haben, um diesen Nachmittag als eine Art Ferienverlängerung genießen zu können: Am Sonntag, 28. August, gestaltet das Rheinisch-Bergische Caféhausquartett das diesjährige Gartenkonzert in der Gänseliesel-Stadt. Gastgeber ist diesmal Familie Dimini an der Krummstraße 32. Beginn ist um 16 Uhr.

Die Künstler des Konzerts sind zumal in Monheim beileibe keine Unbekannten. Hinter dem Namen "Rheinisch-Bergisches Caféhausquartett" verbergen sich Wolfgang (Violine) und Oliver Drechsel (Klavier) sowie Hartwig Wolfframm (Violoncello) und Thomas Zerbes (Klarinette). Sie bringen unter anderem zahlreiche Ohrwürmer der Caféhausmusik-Literatur zu Gehör, wie zum Beispiel bekannte Operettenmelodien von Johann Strauß (Fledermaus, Lustige Witwe), Tänze wie Wiener Walzer, Tango oder Czardas, aber auch berühmte Lieder der Comedian Harmonists ("Ein Freund, ein guter Freund") sowie regionale musikalische Perlen wie "Heinzelmännchens Wachtparade".

Begonnen hat der Reigen der Monheimer Gartenkonzerte vor sechs Jahren, damals bei Familie Drösser. Weitere Auskünfte und Tickets zum Preis von 15 Euro und ermäßigt 8 Euro gibt es bei Marke Monheim, Rathausplatz 20, Telefon 02173 276444, www.marke-monheim.de, sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Der Ausweichort bei schlechtem Wetter wird rechtzeitig bekannt gegeben.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Im Altstadtgarten erklingt Kaffeehausmusik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.