| 00.00 Uhr

Kreis Mettmann
Im Internet Berufsbilder erkunden

Kreis Mettmann. Online-Portal bringt ab Februar Schüler und Unternehmen aus der Region zusammen.

Ausbildungsbetriebe stellen immer häufiger fest, dass die Vorstellungen der Jugendlichen deutlich vom tatsächlichen Arbeitsalltag und den Anforderungen an konkrete Berufsfelder abweichen. Umso wichtiger ist es, Schülern die Gelegenheit zu geben, sich ein Bild von verschiedenen Berufsfeldern zu machen.

Aus diesem Grund hat sich der Kreis Mettmann dem Landesvorhaben "Kein Abschluss ohne Anschluss: Übergang Schule - Beruf in NRW" angeschlossen. Systematisierte Berufs- und Studienorientierungsprozesse sollen dafür sorgen, dass kein Schüler die Schule ohne berufliche Vorstellung verlässt. Der Prozess beginnt ab Klasse 8.

In individuellen Analysen werden zunächst die berufsfeldbezogenen Stärken der Schüler herausgearbeitet. Darauf aufbauend sollen sie dann mindestens drei Berufsfelder kennenlernen. Um Schülern und Unternehmen Kontaktaufnahme und Organisation zu erleichtern, bietet der Kreis gemeinsam mit Industrie- und Handelskammer, Handwerkskammer, Agentur für Arbeit und dem Jobcenter ein Online-Portal an.

Unter www.berufsfelderkundung-me.de können sich Unternehmen bis zum 29. Januar registrieren und ihre Angebote zur Berufsfelderkundung einstellen. Ab Anfang Februar können die Schüler dann die Angebote buchen.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kreis Mettmann: Im Internet Berufsbilder erkunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.