| 00.00 Uhr

Langenfeld
Im Internet klagen, wenn Bahnlärm stört

Langenfeld: Im Internet klagen, wenn Bahnlärm stört
FOTO: rm-
Langenfeld. Zwei stark frequentierte Eisenbahnstrecken verlaufen durch Langenfeld. Wer in der Nähe der Gleise wohnt, ist Lärm ausgesetzt, auch wenn es vielfach Schallschutzwände gibt.

Für den Langenfelder Lärmaktionsplan können Betroffene jetzt schriftlich äußern, wo ihrer Ansicht nach etwas gegen Bahnlärm zu tun ist. Die Bürgerbeteiligung im Internet unter www.laermaktionsplanung-schiene.de läuft bis 25. August. Bürgermeister Frank Schneider kritisiert, dass das Eisenbahn-bundesamt (EBA) nicht vorab auf den zum 30. Juni erfolgten Start dieser Bürgerbe- teiligung hingewiesen hatte.

Dies sei "eine Bringschuld". Schneider mutmaßt, dass das EBA "ein Interesse daran haben könnte, dass sich möglichst wenige Menschen und Institutionen in das Beteiligungsverfahren einbringen". Er appelliert an betroffene Langenfelder teilzunehmen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Im Internet klagen, wenn Bahnlärm stört


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.