| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Im Kreuz Monheim-Süd startet Sperrung

Langenfeld/Monheim. A 542/A 59: Ab Samstag ist Anschlussstelle Hitdorf wegen Kreiselbau etwa drei Monate nicht befahrbar.

Auf zwei Sperrungen an Ausfahrten der A 542 müssen sich Autofahrer am morgigen Samstag gefasst machen; die eine davon soll bis zu drei Monate dauern. Laut Straßenbau-Landesbetrieb wird in Fahrtrichtung A 3 die Ausfahrt Immigrath wegen Arbeiten am Geländer von 7 bis etwa 20 Uhr gesperrt. Der von Monheim her kommende Verkehr werde an der Abfahrt Reusrath abgeleitet.

Deutlich länger wird die ebenfalls am Samstag beginnenden Komplettsperrung der Anschlussstelle Hitdorf im Autobahnkreuz Monheim-Süd anhalten. Derzeit lässt die Stadt Monheim im Auftrag des Landesbetriebes in diesem A 59-/A 542-Kreuz die Ausfahrt Leverkusen-Hitdorf zu einem Kreisverkehr umbauen. Umleitungen sind ausgeschildert. Die Arbeiten dauern nach Angaben des Monheimer Baubereichsleiters Andreas Apsel zweieinhalb bis drei Monate. Die Sperrung sei nötig, um die zweite Hälfte des neuen Kreisverkehrplatzes zügig fertigzustellen und dabei dringend erforderliche Arbeiten an den Schutzplanken vorzunehmen. "Durch die Vollsperrung können wir aber auch mehrere Wochen Bauzeit einsparen", so Apsel, Der Verkehr werde über die angrenzenden Anschlussstellen Rheindorf und Monheim auf der A59 sowie Reusrath auf der A542 abgeleitet. Auf der Hitdorfer Straße wird der Verkehr mit einer Baustellenampel einspurig durch den neuen Kreisel geführt. Für Radler gibt es weiterhin eine Umleitung. Während der Sperrung wird die Schnellbuslinie SB 79 zwischen Langenfelder S-Bahnhof und der Monheimer Alfred-Nobel-Straße nicht über die A59, sondern über die Hitdorfer Straße fahren.

(mei)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Im Kreuz Monheim-Süd startet Sperrung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.