| 00.00 Uhr

Langenfeld/Monheim
Immer mehr Mütter leiden an Erschöpfung und Burnout

Langenfeld/Monheim. 87 Prozent aller Mütter, die 2015 an einer Kurmaßnahme in einer vom Müttergenesungswerk (MGW) anerkannten Klinik teilnahmen, litten an einem Erschöpfungssyndrom bis hin zum Burnout. Dies sei ein Anstieg um drei Prozent. Auch bei Vätern dominierten diese Gesundheitsstörungen mit fast 70 Prozent. Das teilt die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Langenfeld mit. Trotz noch geringer Teilnehmerzahlen verzeichnet das MGW bei Männern eine stetig wachsende Nachfrage: 2015 wuchs der Anteil an Vätern in Kurmaßnahmen um 24 Prozent.

Rund 70 Prozent aller Pflegebedürftigen werden Zuhause gepflegt, hauptsächlich von Frauen. Ein Drittel der Pflegenden erkrankt jedoch aufgrund der zusätzlichen Belastungen selbst. Fachleute, aber auch Pflegende wissen nicht, dass sie einen gesetzlichen Anspruch auf eine Kurmaßnahme zur Vorsorge oder Rehabilitation haben. So das Fazit einer Auswertung des MGW.

Geschäftsführerin Anne Schilling ergänzt: "Der Gesundheitszustand von Frauen mittleren Alters ist auffallend schlecht. Bei dieser Altersgruppe gibt es besonders hohe psy-chosoziale Belastungen durch Haus- und Familienarbeit. Daher bieten die fünf Mütterkliniken, die unter dem Dach des MGW arbeiten, Schwerpunktmaßnahmen für pflegende Frauen an.

Das Müttergenesungswerk sei weiter gefordert, die Menschen, die Sorgearbeit in der Familie leisten, zu unterstützen.

(pc)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld/Monheim: Immer mehr Mütter leiden an Erschöpfung und Burnout


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.