| 00.00 Uhr

Monheim
In der Altstadt öffnen Denkmäler

Monheim. Wissenswertes über das alte Monheim steht auf dem Programm.

Hinter dunklen Ziegeln, in alten Branntweinbrennereien und früheren Burgen warten jahrhundertealte Schätze. Morgen öffnen sich Türen und Tore und geben einen Blick auf die Geschichten der Gebäude frei. Unter dem Motto "Gemeinsam Denkmäler erhalten" präsentieren sich beim Tag des offenen Denkmals von 11 bis 17 Uhr in diesem Jahr nicht nur Haus Bürgel, sondern zum zweiten Mal auch die Monheimer Altstadt.

Dort sind zum Beispiel die Alte Feuerwache, Gaststätte Spielmann, Kirche St. Gereon, Lottner-Haus, Marienburg, Marienkapelle, Pfannenhof, Schelmenturm, Villa Leist und Zollhaus zu besichtigen. Der Große Hof, eine fränkische Hofanlage aus dem 18. Jahrhundert, organisiert verschiedene Kunstaktionen, in der ehemaligen Krautfabrik Gethmann, dem heutigen Sojus 7, gibt eine Ausstellung Einblick in die Geschichte des soziokulturellen Zentrums und das Deusser-Haus lockt mit Konzerten im Garten. Den ganzen Tag werden kostenfreie Spaziergänge und Führungen für die ganze Familie angeboten, unter anderem mit den MonGuides Holger Franke, Olcay Barinkaya und Sabine Polster. Viele Besitzer alter Gemäuer stehen für Gespräche zur Verfügung. "Lassen Sie sich verzaubern und erfahren Sie Geheimnisvolles und Wissenswertes über das alte Monheim", wirbt die Stadt.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: In der Altstadt öffnen Denkmäler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.