| 00.00 Uhr

Langenfeld
In der Tiefgarage droht wieder Stau

Langenfeld. Unter der Stadtgalerie wurde erneut ein Kassenautomat aufgebrochen.

In der Tiefgarage der Langenfelder Stadtgalerie ist erneut ein Kassenautomat geknackt worden. Rund drei Monate nach dem letzten Aufbruch traf es diesmal eines der beiden praktisch nigelnagelneuen Geräte. Damit ist - wie schon zwischen Mitte November und Ende Januar - derzeit nur ein Kassenautomat für die insgesamt 350 Stellplätze in Betrieb.

Wie die Stadt mitteilte, ereignete sich der Aufbruch in der Nacht zu Donnerstag zwischen 22 und 3 Uhr. Die Täter hätten etwas mehr als 400 Euro aus dem Automaten entwendet, sagte Stadtsprecher Andreas Voss. Der Geräteschaden sei noch nicht abschließend ermittelt, liege aber vermutlich über der Beutesumme. Nach der Tat im November wurde der Schaden - damals waren zwei Apparate betroffen - von der Polizei auf 7000 Euro geschätzt.

In der Folge mussten sich die Parkkunden der Stadtgalerie-Garage wochenlang einen einzigen Ersatzautomaten teilen. Grund: Die Stadtentwicklungsgesellschaft (SEG), die die Tiefgarage betreibt, hatte ohnehin den Austausch der 16 Jahre alten Geräte durch moderne auf dem Plan. Diese, für das Online-Rabattsystem "Stadtschlüssel" geeigneten Automaten wurden erst kürzlich installiert. Aus Kostengründen hatte die SEG übergangsweise ein einziges Ersatzgerät für zumutbar gehalten. Besonders während des vorweihnachtlichen Einkaufstrubels bedeutete dies für Parkkunden: regelmäßig Schlange stehen, um das Ticket zu bezahlen. Etliche Langenfelder bekundeten auf Facebook ihren Unmut darüber.

Polizei und Stadt bitten nun um Hinweise an die Langenfelder Wache unter Telefon 02173 288-6310.

(gut)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: In der Tiefgarage droht wieder Stau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.