| 00.00 Uhr

Monheim
In Monheim: 200 Jahre Kreis Mettmann

Monheim. Wanderausstellung ist ab Samstag bis zum 25. November im Gebäude der Volkshochschule zu sehen.

Die Wanderausstellung zur 200-jährigen Geschichte des Kreises Mettmann ist ab Samstag im Gebäude der Volkshochschule zu sehen. Anlässlich des im April 2016 gefeierten Jubiläums hatte Kreisarchivar Joachim Schulz-Hönerlage 23 Informationstafeln zusammengestellt, die historische Ereignisse aus diesen 200 Jahren sowie das heutige Bild des Kreises als Neanderland und moderner Dienstleister vermitteln. Nach Stationen in Langenfeld und anderen kreisangehörigen Städten wird Landrat Thomas Hendele die Ausstellung in Monheim im Beisein geladener Gäste eröffnen. Bis zum Vormittag des 25. November ist sie im VHS-Gebäude zu dessen üblichen Öffnungszeiten sehen.

Das umfangreiche Begleitheft zur Ausstellung wird ebenfalls ausliegen, kann aber auch auf der Homepage des Kreises (www.kreis-mettmann.de, unter "Top-Themen" auf der Startseite) heruntergeladen werden. Parallel zum Ausstellungstart wird der Kreis an diesem Samstagvormittag mit einem Infostand auf dem Monheimer Wochenmarkt vertreten sein und das Neanderland mit all seinen touristischen Vorzügen präsentieren. Am Infostand erhältlich ist dann auch das Poster, das der Düsseldorfer Illustrator Jacques Tilly anlässlich des Kreisjubiläums gezeichnet hat. Das großformatige "Wimmelbild" zeigt alle zehn Städte des Kreises mit ihren Wahrzeichen und Besonderheiten. Gegen eine Spende für den Förderverein Neanderland Kultur gibt es ein Exemplar.

Ab 12. bis 25. November, mo-fr 8.30 - 22 Uhr, sa 8.30-15 Uhr, Volkshochschule, Tempelhofer Straße 15

(mei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: In Monheim: 200 Jahre Kreis Mettmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.