| 00.00 Uhr

Monheim
Japanische Violinistin spielt in der Marienkapelle

Monheim. Am kommenden Sonntag, 5. Juli, um 16 Uhr, wird die japanische Violinistin Chiharu Abe in der Monheimer Marienkapelle, An d'r Kapell, zum Thema "Cantus compositus - der Klang des Universums" ihre Violine erklingen lassen. Die neben ihrer Barockvioline auch die "Viola d'amore" spielende Chiharu Abe wurde mehrfach preisgekrönt und wirkte mit in namhaften Ensembles in Österreich und der Schweiz und auch bei "Concerto Köln", "Musica Antiqua Köln" und "Alte Musik Köln". In der besonderen Akustik der 500 Jahre alten Marienkapelle werden einige der ersten für Violine solo komponierten Werke zu hören sein: "Passacaglia für Violine Solo", aus den Rosenkranz-Sonaten von Heinrich Ignaz Franz Biber, sowie zwei Werke von Johann Sebastian Bach, "Ciaccona" aus Partita II d- Moll und die Sonate III C-Dur.
(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Japanische Violinistin spielt in der Marienkapelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.