| 00.00 Uhr

Tier Der Woche
Jerry sucht eine Dauerbleibe

Langenfeld. Klein, stämmig, knuffig und fast ganz weiß - das ist Jerry, eine lustige Mischung aus Jack-Russel und Mops. 2012 nahm das Hildener Tierheim den zweijährigen Rüden auf. Seine Besitzer erzählten, dass Jerry lebhaft und nicht gerne alleine sei, Frauen lieber als Männer habe und gerne Auto fahre. Aber er sei auch schon mal aufsässig und aggressiv.

Schnell erkannten die Tierpfleger, warum. Jerry lief total "unrund". Sprang bei jedem dritten oder vierten Schritt hoch. Laut der Physiotherapeutin im Tierheim hatte Jerry mit den hinteren Kniescheiben Probleme. Er hatte Schmerzen und war deshalb zeitweilig unleidlich. Eine Operation schien noch nicht notwendig, aber eine regelmäßige Kontrolle, um Arthrosen zu verhindern.

Im Tierheim zeigte sich Jerry als rundum liebenswürdiges Kerlchen. Keine Spur von Aggressivität. Kurz danach konnte er vermittelt werden. Nach drei Jahren brachte man ihn jetzt zurück. Der gleiche Grund: Er hatte geschnappt - und auch das wieder wohl schmerzbedingt. Kniescheiben und eventuell der Rücken müssen behandelt werden. Man hofft nun, dass er nach einer intensiven Physiotherapie wieder ein neues Zuhause findet - hoffentlich für immer. Aller guten Dinge sind schließlich drei! nea

Tier heim Hilden, Im Hock 7, 40721 Hilden, Telefon 02103 54574

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tier Der Woche: Jerry sucht eine Dauerbleibe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.