| 00.00 Uhr

Langenfeld
Jetzt noch einen Ausbildungsplatz finden

Langenfeld. Informatik und Technik haben ihn schon immer interessiert. In der Familie und bei Freunden galt er als erster Ansprechpartner bei Problemen mit dem Computer. Was Maxim Sirotschev nach der Schule tatsächlich beruflich machen wollte, wusste er nicht so genau. Das Vermittlungsteam der IHK Düsseldorf half ihm, kurzfristig für den Ausbildungsbeginn in diesem Herbst die Lehrstelle zu finden, die zu seinen Talenten passt: Kürzlich begann Sirotschev eine Ausbildung zum Informatikkaufmann bei einem der großen deutschen Schuhhersteller, der Ara AG in Langenfeld. "Das hat schnell geklappt", freut sich der Auszubildende. "Jetzt erstmal ankommen und reinfinden."

Erstmalig bietet die Ara AG diesen Ausbildungsberuf an. Hintergrund sind der Fachkräftemangel in der IT-Branche und die speziellen Anforderungen des Unternehmens, berichtet Manuel Ceferino, IT-Leiter bei Ara. "Wir bilden für den eigenen Bedarf aus. Neben der Technik spielen in der Ausbildung und im Beruf auch wirtschaftliche Aspekte eine große Rolle. Maxim Sirotschev erfüllt diese Anforderungen sehr gut."

Optimistisch, aber mit Respekt geht der junge Mann die Ausbildung an: "Die Aufgaben hier sind vielfältig und komplex. Vielleicht studiere ich später berufsbegleitend," beschreibt er seine Perspektive .

"Das Beispiel von Maxim Sirotschev zeigt, dass Bewerber auch jetzt noch eine Ausbildungsstelle finden können", so sich Clemens Urbanek, Geschäftsführer Berufsbildung/Prüfungen der IHK Düsseldorf. Jugendliche ohne Ausbildungsplatz wenden sich an das IHK-Vermittlungsteam, Telefon 0211-3557-448 oder unter lehrstelle@duesseldorf.ihk.de.

(pc)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Jetzt noch einen Ausbildungsplatz finden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.