| 00.00 Uhr

Monheim
Jugendparlament organisiert Trödel

Monheim. Beim "NachtFlowMarkt" können Jugendliche alte Lieblingsstücke verkaufen.

Kein frühes Aufstehen, vorbereitete Tische und angesagte Musik aus großen Boxen - das Jugendparlament der Stadt Monheim plant jetzt einen ganz besonderen Trödelmarkt. Beim "NachtFlowMarkt" am Sonntag, 11. September, können Jugendliche im Bürgerhaus Baumberg in den frühen Abendstunden ganz entspannt auf Schnäppchenjagd gehen. Dazu sorgt ein DJ für die passende Stimmung. 13- bis 29-Jährige, die Kleidung und Accessoires verkaufen möchten, können sich jetzt anmelden. "Normale Trödelmärkte fangen immer so früh an. Wir wollten schon länger einen Markt organisieren, der vor allem Jugendliche anspricht und später am Tag stattfindet", erklärt Franziska Becker vom Jugendparlament (Jupa) die Idee. "Viele haben einen vollen Kleiderschrank, wollen aber keine einzelnen Teile im Internet anbieten oder früh morgens zu einem Markt fahren - für die ist das ideal", ergänzt die Jupa-Vorsitzende Joana Matika.

Von 17 bis 21 Uhr können Jugendliche und junge Erwachsene selten getragene oder zu klein oder groß gewordene Klamotten verkaufen - und vielleicht das ein oder andere neue Lieblingsstück mit nach Hause nehmen.

Der Eintritt für Besucher ist frei. Wer eigene Klamotten und Accessoires verkaufen möchte, kann vom Jugendparlament für zwei Euro 1,20 Meter lange Tische mieten. Pro Person werden maximal vier Tische vermietet. Anmeldungen nimmt das Jugenparlament per E-Mail entgegen unter nachtflowmarkt@monheim.de.

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Jugendparlament organisiert Trödel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.