| 00.00 Uhr

Langenfeld
Junge Familie betreibt jetzt die Minigolfanlage

Langenfeld: Junge Familie betreibt jetzt die Minigolfanlage
"Jahngolf" heißt jetzt die Anlage. Alex Knell und Anita Winterhagen-Knell freuen sich mit Söhnchen Nico auf die heutige offizielle Wiedereröffnung. FOTO: rm-
Langenfeld. An der Jahnstraße eröffnen Alex Knell und seine Frau Anita heute um 11 Uhr die 1967 errichtete Anlage unter dem Namen "Jahngolf". Von Jeanette Wölfling

Der 19 Monate alte Nico kaut bedächtig auf einem grünen Gummibärchen herum. Mit großen Augen beobachtet er seinen Papa. Alex Knell (38) ist als neuer Betreiber der Minigolfanlage an der Jahnstraße gerade dabei, mehrere lange Metallstangen zu polieren. Nico streckt beide Hände nach dem großgewachsenen Mann aus. "Das ist noch nichts für dich, damit tust du dir weh", sagt Papa und drückt seinem Sohn einen kleinen, weißen Ball in die Hand. Nico grinst begeistert und läuft mit dem Ball davon.

"Der Kleine ist gar nicht mehr ruhig zu kriegen", sagt Nicos Mutter, Anita Winterhagen-Knell. "Ich weiß genau, was in ihm vorgeht. Als ich noch klein war, war ein Besuch auf dem Minigolfplatz auch immer ein absolutes Highlight für mich." Gemeinsam mit ihrem Mann hat sie sich jetzt einen Kindheitstraum erfüllt und die Minigolfanlage auf dem Gelände des Bauvereins Langenfeld (BVL) übernommen. "Eigentlich hatten wir nur spaßeshalber gesagt, dass wir irgendwann mal diesen Platz führen wollen. Jetzt ist es tatsächlich soweit gekommen", sagt die 32-Jährige. Nach 48 Jahren hatten sich die vorigen Betreiber, Gerd und Gisela Frommann, zur Ruhe gesetzt.

Während der letzten Wochen haben die Nachfolger mit tatkräftiger Unterstützung von Freunden und Verwandten die Anlage in Schuss gebracht. Alex Knell: "Wir haben die Hütte komplett renoviert, gestrichen und neu ausgestattet, die Lampen sind frisch lackiert und die Grünflächen gemäht."

Der Minigolfplatz erstrahlt nun in neuem Glanz. Heute feiert die Familie die offizielle Wiedereröffnung unter dem Namen "Jahngolf". "Ab 11 Uhr ist jeder willkommen und kann bei einem Glas Sekt oder Orangensaft sein Können auf den 18 Bahnen unter Beweis stellen", sagt Winterhagen-Knell. Die Besucher werden von einigen Neuerungen überrascht. Neben kühlen Getränken, verschiedenen Eissorten und selbst gemachten Blechkuchen, lockt der Familienbetrieb mit einer großen Auswahl an Retro-Süßigkeiten aus den vergangenen Jahrzehnten: Brause-Ufos, Esspapier und allerlei Gummikram warten auf die Besucher. "Sofern Nico nicht im Vorhinein alles vernascht, kann man sich bei uns also eine leckere Süße Tüte zusammenstellen."

Damit sich die Nachwuchsgolfer gegen die Erwachsenen behaupten können, gibt es nun auch spezielle Schläger für Kinder, die an deren Größe angepasst sind. Wer zudem keine Lust hat, bei einer Runde Minigolf mit Zettel und Stift die Ergebnisse festzuhalten, kann auf der Anlage bald mit dem Handy Protokoll führen. Gäste erhalten dazu einen Gratiscode für eine App, über dies sie die erspielten Punkte elektronisch festhalten und auswerten können.

Jahngolf ist täglich geöffnet. Noch bis Oktober kann geschlagen und gejubelt werden, was das Zeug hält. "Wenn das Wetter mitspielt auch noch bis in den November hinein", sagt Winterhagen-Knell. Übrigens lässt sich die Anlage auch für Privatveranstaltungen mieten. Zudem planen die Betreiber besondere Aktionen wie etwa einen Single-Golfnachmittag und Glühwein-Golfen im Winter. "Das ist ein Freizeitspaß für Jung und Alt. Wir freuen uns auf unsere Besucher."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Junge Familie betreibt jetzt die Minigolfanlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.