| 00.00 Uhr

Langenfeld
Kabarettreihe startet Mitte November

Langenfeld. Das Jubiläumsprogramm der "Spaß.Abende" startet am 18. November mit einer Revue in der Stadthalle. Von Daniele Funke

Bereits zum zehnten Mal präsentieren die Stadtwerke Langenfeld ihr Kleinkunstfestival "Spaß.Abende" auf der Bühne der Stadthalle. Mit Hilfe der künstlerischen Unterstützung des Atelier Theater in Köln konnten auch in diesem Jahr hochkarätige Künstler für die insgesamt vier Abende gewonnen werden.

Stefan Waghubinger wirkt harmlos, in sich ruhend, beobachtend, zugewandt. Ein Caféhaustyp, Anfang fünfzig, eine warme, ruhige Stimme. Dass Stefan Waghubinger Kabarettist ist, zeigt sich weder in Mimik, noch in Gestik. Nahezu emotionslos spricht der Österreicher über political correctness oder über traumatische Kindheitserlebnisse dank selbst gestrickter Captain-Kirk-Kostüme bei einer Kostprobe während der Pressekonferenz. "Er ist der Philosoph unter unseren Künstlern", schwärmt Rosa Wirtz vom Atelier Theater in Köln. "Wir freuen uns sehr, dass wir ihn für unser Kleinkunstfestival gewinnen konnten."

Die Geschäftsführerin und künstlerische Leiterin geht Jahr für Jahr auf die Suche nach kreativen und guten Unterhaltungskünstlern. "Im Lauf der Jahre haben wir hier schon einige Künstler gesehen, die später richtig bekannt wurden, zum Beispiel Carolin Kebekus", sagt Schauplatzgeschäftsführer Georg Huff. In diesem Jahr sind es allerdings fast ausschließlich recht bekannte Künstler, die in Langenfeld für insgesamt vier unterhaltsame Abende sorgen werden.

"Unsere Eröffnungsrevue am 18. November wird von Nessi Tausendschön und Knacki Deuser moderiert. Zwei Rampensäue gleichzeitig auf einer Bühne, das wird spannend. Gott sei Dank kann man Knacki Deuser auch als Körperkomiker bezeichnen, so dass er auch visuell unterhalten kann, während Nessi redet", erklärt Rosa Wirtz lachend. Der Kabarettabend verspricht erste Kostproben der Künstler, die an den folgenden Abenden mit ihren Einzelprogrammen zu amüsieren versprechen.

Neben Knacki Deuser (3. Dezember) und Stefan Waghubinger (25. November) wurden auch "die feisten" eingeladen (19. November), ein musikalisches Duo, zwei Glatzköpfe, die die Skurrilitäten des Lebens besingen und dem Wahnsinn des Alltags ihren ganz eigenen Soundtrack verpassen. "Als vierte Einzelkünstlerin präsentieren wir Christiane Olivier, die sich schon mehrfach bei Night Wash oder anderen Veranstaltungen erfolgreich erprobt hat. Sie ist schlau, frech und mutig und legt in ihrem derzeitigen Programm den Fokus auf das Leben an der Seite eines pubertierenden Sohnes."

Kersten Kerl, Geschäftsführer der Stadtwerke, zeigt sich von der kleinen Kostprobe des österreichischen Kabarettisten Stefan Waghubinger begeistert. "Es ist faszinierend zu sehen, was für tolle Künstler uns das Atelier Theater jedes Jahr aussucht. Wer im Laufe der Jahre schon alles hier war. Und wir freuen uns, dass wir als Stadtwerke mit dem Kleinkunstfestival das kulturelle Niveau in unserer Stadt hochhalten können."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Kabarettreihe startet Mitte November


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.