| 00.00 Uhr

Langenfeld
Kampfkunstmeister setzt sich für Kinderschutz ein

Langenfeld. Seit kurzem ist der Langenfelder Wing-Tsjun-Profi Thommy Luke Böhlig Botschafter der gemeinnützigen Stiftung "It's for Kids", die sich seit 16 Jahren für misshandelte, missbrauchte, vernachlässigte und benachteiligte Kinder einsetzt. Dazu unterstützt die Stiftung verschiedenste Projekte aus den Bereichen Bildung, Natur, Gesundheit, Prävention, und Familienunterstützung mit Kinderbezug.

"Als Vater von zwei kleinen Kindern liegt mir die Thematik Kinderschutz besonders am Herzen", erklärt Thommy Luke Böhlig im Interview. "Um sinkende Zahlen der kindlichen Opfer bei Gewalttaten zu erzielen, freuen wir uns sehr auf die Zusammenarbeit mit ihm", erklärt Christopher Morboga, Kurator der Stiftung. "Das Wissen, sich verteidigen zu können, schafft Selbstbewusstsein. Diese Kinder fallen seltener in die Opferrolle und wissen besser, mit potenziell gefährlichen Situationen umzugehen", so Böhlig weiter.

Das gesamte 100-köpfige Wing-Tsjun-Trainerteam wird in Zukunft vermehrt Kurse zu Gewaltprävention und Selbstverteidigung an Kindertagesstätten und Schulen anbieten, um Kinder spielerisch an das Thema "Umgang mit Gewalt" heranzuführen.

(elm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Kampfkunstmeister setzt sich für Kinderschutz ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.