| 00.00 Uhr

Monheim
Katharina und Helmut Albien feiern Goldhochzeit

Monheim. 50 Jahre sind eine lange Zeit: fünf Jahrzehnte, ein halbes Jahrhundert. So lange sind die Eheleute Katharina und Helmut Albien schon verheiratet. Jetzt haben sie ihre Goldhochzeit gefeiert.

Katharina Albien stammt aus Österreich und kam 1965 als Hotelfachfrau nach Deutschland, wo sie Helmut Albien im Baumberger Ratskeller als Kellnerin kennenlernte. Beide sind im Jahr 1939 geboren. Helmut Albien stammt aus Monheim, wo er ab 1945 in die Lottenschule ging. Er absolvierte eine kaufmännische Lehre bei der Deutschen Post und arbeitete später auch bei der Deutschen Shell und im Sanitätshaus. Kirchlich habe das Paar in Österreich geheiratet, erzählen die Beiden. Eigentlich sollte die Goldhochzeit ein ruhiger Tag werden, erzählt Katharina Albien. Sie habe nicht ganz so groß feiern wollen, aber als Überraschung seien sogar ihre Geschwister aus Österreich angereist. Beim Essen im Baumberger Ratskeller sei schließlich noch der Monheimer Karnevalsprinz mit einem kleinen Gefolge zur Gratulation gekommen. "Wenn mir vor 53 Jahren jemand gesagt hätte, dass ich im Ratskeller Goldhochzeit feiern und der Karnevalsprinz kommen würde, hätte ich es nicht geglaubt", sagt die Jubilarin lächelnd.

In einem kleinen Film, den sie zur Goldhochzeit von der österreichischen Familie bekommen haben, sind die Ausschnitte ihrer Hochzeit zu sehen. 1969 wurde Sohn Roland geboren. Die Familie baute ein Haus. Freunde und Verwandte haben alle mitgeholfen. 1971 konnten Albiens einziehen.

"Ich bin schon seit 22 Jahren pensioniert", sagt Helmut Albien, "ich konnte mit 55 in den Ruhestand gehen." Doch langweilig sei ihnen nicht, sagt das Jubiläumspaar. Beide engagieren sich beim Deutschen Roten Kreuz. "Ich helfe beim Blutspenden und in der Kleiderkammer", sagt Katharina Albien. Ihr Mann arbeitet außerdem viel im Garten und baut auch Vogelhäuschen. Gemeinsam haben sie gerne Campingurlaub gemacht und sie seien gerne und häufig gereist. "Irland, Schottland, England und Polen", erzählt Helmut Albien. "Wir haben alles gesehen."

Wichtig ist den Eheleuten das gute Verhältnis zu ihren Nachbarn und zu ihrer Familie. Wenn jemand in der Nachbarschaft Hilfe brauche, helfe man. Dafür ist das Ehepaar bekannt. Die Kollegen hätten gesagt "Nicht verzagen, Albien fragen", berichtet Helmut Albien aus seiner Arbeitszeit.

Mindestens einmal im Jahr fahren die Eheleute nach Österreich zu ihrer Familie und auch ihr Enkel besuche sie gerne und oft.

"Rückblickend sind 50 Jahre schon eine lange Zeit", findet Katharina. "Sie war schön." Und: "Ich bin seit 50 Jahren glücklich verheiratet", bekräftigt Hemut Albien.

(clan)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Katharina und Helmut Albien feiern Goldhochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.