| 00.00 Uhr

Langenfeld
Katholikenrat begrüßt neuen Dechanten

Langenfeld. Der Ehrengast Professor Paul Kirchhof, mahnt: Die Flüchtlinge in Europa gerecht verteilen. Von Klaus Müller

Beim gut besuchten Jahresempfang des Katholikenrates im Kreisdekanat Mettmann in der "Brügger Mühle" begrüßte der Vorsitzende Raimund Lukannek den neuen Kreisdechanten Pfarrer Daniel Schilling, der am Freitag, 27. November, in Ratingen offiziell in sein neues Amt eingeführt wird. Kreisdechant Daniel Schilling mahnte bei seiner Begrüßungsrede die Teilnehmer, dass sie in der derzeit von der Flüchtlingsproblematik und den Terroranschlägen in Paris geprägten Zeit gelegentlich innehalten sollten, um zu reflektieren.

Raimund Lukannek ging ebenfalls auf den Flüchtlingsstrom ein und betonte, dass es in allen Seelsorgebereichen im Kreisdekanat haupt- oder ehrenamtlich tätige Katholiken gebe, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren. "Welchen Einfluss die furchtbaren Geschehnisse in Paris auf unser alltägliches Leben haben werden, ist noch nicht abzusehen", erklärte der Vorsitzende des Katholikenrates.

Der Ehrengast des Jahresempfangs, Professor Paul Kirchhof, von 1987 bis 1999 Richter am Bundesverfassungsgericht, hielt einen beachtenswerten Vortrag zum Thema "Die Bedeutung des Christentums in unserer aufgeregten und unsicheren Welt". In seiner rhetorisch brillant vorgetragenen Rede ging der Vordenker und Querdenker sowie herausragende Staatsrechtler unter anderem auf die hohe Staatsverschuldung ein und betonte, dass diese dringend zurückgeführt werden müsse. Es könne nicht sein, dass in Europa die Maastrich-Kriterien von den Staaten nicht eingehalten werden. Zum Thema Flüchtlinge bemerkte er, dass eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge auf die einzelnen Länder Europas dringend geboten sei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Katholikenrat begrüßt neuen Dechanten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.