| 00.00 Uhr

Monheim
Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

Monheim: Kellerbrand in Mehrfamilienhaus
Feuerwehrleute beim Löscheinsatz an der Tegeler Straße. FOTO: Schüller
Monheim. In dem Kellerverschlag, von dem der Brand vermutlich ausging, lagerten reichlich Papier und Pappe - soviel steht fest. Was die Ursache des Feuers am späten Freitagabend in einem vierstöckigen Mehrfamilienhaus an der Tegeler Straße in Monheim war, dies muss die Polizei nach eigenen Angaben aber erst noch ermitteln.

Die Brandsachverständigen der Kripo werden den Keller heute unter die Lupe nehmen. Bis zu einem Ergebnis sei auch Brandstiftung nicht auszuschließen. "Als wir gegen 22.

45 Uhr eintrafen, waren die Bewohner des Acht-Parteien-Hauses schon alle draußen in Sicherheit", berichtet Torsten Schlender, Sprecher der Monheimer Feuerwehr. Gut drei Stunden habe der Einsatz gedauert. Einzelne Trupps hätten in dem Keller immer wieder nachlöschen müssen. Dank des zügigen Einsatzes zweier Hochdrucklüfter konnten Rauchschäden in den Wohnungen laut Schlender weitgehend vermieden werden. "Die Bewohner konnten noch in der Nacht in ihre Wohnungen zurückkehren."

(gut)