| 00.00 Uhr

Richrath
Kinderprinz verteilt erste Orden

Richrath: Kinderprinz verteilt erste Orden
Jan I. hat sein anfängliches Unbehagen bezüglich der weißen Strumpfhosen überwunden. Er hatte am Freitagabend sichtlich Spaß. FOTO: Matzerath
Richrath. Im Juni wurden ihre Namen bekanntgegeben, am Freitag wurden sie im Rahmen des Kutscherballs des Heimatvereins Postalia in der Schützenhalle Richrath ausgerufen: Kinderprinz Jan I. (Kempges) und Prinzessin Janina II. (Paeschke).

Zu ihrem ersten offiziellen Auftritt kamen sie allerdings erst einmal mit Verspätung angesaust, machten dies aber mit tollen Reden wett, nachdem sie von Benno Schollmeyer, dem Präsidenten des Festkomitees Langenfelder Karneval (FLK), vorgestellt worden waren. Die "Pänz" hatten sich gut vorbereitet, ihre Reden klangen fröhlich und humorvoll. Bürgermeister Frank Schneider verlieht ihrer Proklamation mit großen Urkunden Ausdruck.

Für ihre erste Amtshandlung erhielten sie von Schollmeyer direkt den Sessionsorden des FLK ausgehändigt. Das Kinderprinzenpaar geizte ebenfalls nicht mit schönen Orden, schließlich feiert der Heimatverein seinen 4 x 11. Geburtstag. Das Kindertanzcorps Echte Fründe, dem die beiden Jugendlichen angehören, gratulierte mit mehreren Tänzen. Jan I. ist 15 Jahre alt und besucht die Bettine von Armin Gesamtschule. Prinzessin Janina II ist ebenfalls 15 und geht, obwohl sie in Hitdorf wohnt, zur Peter-Ustinov-Gesamtschule. Pagen sind Meike (Janitschek) und Tobias (Schönberg).

Zum Programm des Kutscherballs, durch das Präsident Jochen Buff führte, gehörte auch die Verabschiedung des bisherigen Kinderprinzenpaar, das von einer schönen und lustigen Zeit sprach. Auch Ehrungen wurden an diesem Abend vorgenommen. FLK-Vorsitzender Helmut Schoos zeichne Kay Rees mit dem "goldenen Festkomitee-Ehrenorden aus. Rees ist seit über 30 Jahren im Heimatverein, war zweimal Kommandant der Kutschergarde.

(paa)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Richrath: Kinderprinz verteilt erste Orden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.