| 00.00 Uhr

Monheim
Kita-Kinder sind kreativ fürs Stadtfest

Monheim. In Kooperation mit der Kunstschule entstehen bunte Werke. Ausstellungsort wird die Krischerstraße.

"Das muss da aber noch rein." Geschäftiges Treiben an diesem Morgen in der evangelischen Kindertagesstätte am Lerchenweg. "Ich brauche die Wolle", ist am anderen Ende des Tisches zu hören. Nicole Dames, Dozentin der städtischen Kunstschule, bleibt gelassen. Sie hilft mal hier und mal da. Gemeinsam mit Erzieherin Birgit Ouwenbroek hilft sie den Kindern, kleine Kunstwerke zu erstellen. Der besondere Clou: Nicht die Vorderseite kleiner Leinwände wird bearbeitet, sondern die Rückseite mit dem dazugehörigen Rahmen.

Es ist ein weiteres Projekt im Vorfeld des Stadtfestes Ende Mai. Neben allen Grundschulen beteiligen sich auch rund 240 Kindergartenkinder daran. Dozenten der Kunstschule gehen in die Kitas. Denn gemeinsam macht Kreativität noch mehr Spaß. Da wird mit Ölpastellen und Kreide gemalt, die Rahmen mit Bändern und Stoffen beklebt. So entstehen lauter individuelle Werke. Sie alle sind am 28. und 29. Mai im Rahmen des Stadtfestes auf der Krischerstraße ausgestellt. Die Arbeiten sind so bunt wie das Motto des Festes "1001 Nacht". Kita-Leiterin Iris Jerina jedenfalls ist jetzt schon voller Vorfreude und betont mit Blick auf die Kooperation mit der Kunstschule: "Es ist immer wieder toll mit anzusehen, wie die Anregungen hier einfließen."

(elm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: Kita-Kinder sind kreativ fürs Stadtfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.