| 00.00 Uhr

Auf Dem Weg Zur Weihnacht
Kita-Kinder spenden Pakete für die Tüte

Auf Dem Weg Zur Weihnacht: Kita-Kinder spenden Pakete für die Tüte
Von den einst 162 Paketen, die die Kita Fahler Weg der Tüte gespendet hatte, sind nur noch Restbestände übrig, wie Mitarbeiterin Sylvia Baumgarten zeigt. FOTO: RALPH MATZERATH
Langenfeld. langenfeld Der Karton mit der Aufschrift "Mädchen, 3-4 Jahre" birgt ein Kuscheltier, ein Märchenbuch, ein noch eingeschweißtes Puzzle, Pixi-Heftchen, ein Kindertamborin mit deutlichen Gebrauchsspuren und viele Süßigkeiten. Nur noch zwölf von einst 162 Schuhkartons sind übrig, die das Familienzentrum Fahlerweg bei seiner inzwischen 9. Aktion "Von Kindern - für Kinder" gepackt und per Bollerwagen der "Tüte" des SkF Langenfeld hatte zukommen lassen. Von D. Schmidt-Elmendorff

"Die Kinder haben ihre Kinderzimmer selbstkritisch nach Spielzeug durchsucht, das sie nicht mehr benötigen", erklärt Kita-Leiterin Petra Sandow. Unterstützt wurde die Aktion von Firmen wie Luckyseven, dm, der Stadt-Sparkasse, die Spielzeug und Pflegeprodukte spendeten. "Leider machen immer weniger Unternehmen mit", so Sandow. Dennoch habe man mit 162 Kartons in diesem Jahr einen Rekord aufgestellt.

Zu St. Martin waren die Eltern der 81 Kinder zu einer Riesenpackaktion in der Turnhalle zusammengekommen. "Wir stellen die Aktion für die Kinder jedes Jahr unter das Oberthema teilen", so die Leiterin. Nur in diesem Rahmen sei die recht aufwendige Aktion überhaupt noch aufrecht zu erhalten. "Als wir mal andeuteten, die Aktion eventuell einzustellen, haben uns die Reaktionen seitens der Tüte gezeigt, dass wir wohl weitermachen müssen."

Angeregt hatte das Projekt 2007 eine Mutter, die sich an der Aktion "Weihnachten im Schuhkarton" orientierte, die aber vor allem Kindern in Osteuropa zugutekommt. "Wir haben damals bewusstmachen wollen, dass es auch viele bedürftige Kinder in Langenfeld gibt", so Sandow. Für die Inhalte der Kartons gebe es keine Vorgaben.

Immerhin 300 Kinder sind über die Ausweise, die für ihre Eltern ausgestellt wurden, berechtigt, bei der Tüte einzukaufen, berichtet Rainer Sartoris, Bereichsleiter Wohnungslosenhilfe des SkF. "Die Anzahl der im Haushalt lebenden Kinder und ihr Alter ist jeweils auf dem Ausweis verzeichnet." Eltern mit Kindern, die seit dem 1. Advent an den drei wöchentlichen Öffnungstagen vorbeikamen, erhielten - wenn der Adressat gemäß Alter und Geschlecht zur Beschriftung passte - einen Karton ausgehändigt. "Unsere Mitarbeiter kennen unsere Kunden ja auch gut", so Sartoris, in dessen Zuständigkeit auch die Tüte fällt. "Die Leute sind sehr dankbar, sie machen ja auch nicht so oft die Erfahrung, etwas geschenkt zu bekommen." Der ein oder andere revanchiere sich übers Jahr mit Selbstgebackenem.

Jetzt, am Tag nach der Ausgabe, sind die Regale der Tüte wie leer gefegt. Just wurden viele Dutzend Adventskalender angeliefert, in denen schon einige Kläppchen zu öffnen wären. Und ein größeres Kontingent an Geschenkband. Immerhin noch gut 20 von einst 60 Päckchen mit Schoko-Nikoläusen, Nüssen und Früchten, die die CDU Berghausen von ihrem Weihnachtsmarkt übrigbehalten hatte, liegen ebenfalls für Tüte-Kunden bereit.

Am Dienstag schauten die Hauswirtschaftsschüler des Berufskollegs Hilden vorbei, sie brachten Plätzchen mit. Sartoris würde sich wünschen, dass sich die Spendenbereitschaft nicht allein auf Weihnachten konzentrieren würde. "Auch Ostern ist ein hoher Feiertag. Und wenn unsere bedürftigen Kinder eingeschult werden, brauchen sie auch viele neuen Dinge."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Auf Dem Weg Zur Weihnacht: Kita-Kinder spenden Pakete für die Tüte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.