| 00.00 Uhr

Langenfeld
Komitee stellt Partnerstadt Gostynin vor

Langenfeld. Im Flügelsaal wirbt der Freundeskreis mit Vorträgen, polnischer Musik und Snacks um Mitstreiter.

Zu einem Informationsabend, der sich Langenfelds polnischer Partnerstadt Gostynin widmet, laden die Volkshochschule und das städtische Partnerschaftskomitee für den morgigen Donnerstag, 19.30 Uhr, in den Flügelsaal des Kulturzentrums, Hauptstraße 133, ein. Fast 20 Jahre Partnerschaft verbinden Langenfeld und Gostynin. Der Vertrag zwischen beiden Städten wurde am 4. Oktober 1998 unterzeichnet.

Interessierte Bürger haben morgen auf einer virtuellen Reise Gelegenheit, die rund 19.000 Einwohner zählende Gemeinde sowie das landschaftlich und historisch interessante Umland näher kennenzulernen. Etwa 130 Kilometer westlich von Warschau in der Woiwodschaft Masowien gelegen, bietet Gostynin eine abwechslungsreiche Landschaft, große Wälder und die rund 60 Seen umfassende Gostyniner Seenplatte. Lohnenswert sind auch Abstecher in die umliegenden historischen Städte sowie in die polnische Hauptstadt.

Das Partnerschaftskomitee zeigt an diesem Abend Möglichkeiten auf, wie Langenfelder Bürger am Austausch aktiv mitwirken können. Vergangene und geplante Aktivitäten werden vorgestellt. Für eine optimale Einstimmung auf Gostynin sorgen musikalische Einlagen sowie landestypische Snacks und Getränke.

Eine Anmeldung ist unter VHS-Kursnummer 1008 erforderlich. Der Eintritt ist frei. Aus organisatorischen Gründen ist die Anzahl der Plätze begrenzt.

Anmeldung und Info bei der Volkshochschule im Rathaus, Zimmer 005, Tel. 02173 794-4555/-4556; www.vhs-langenfeld.de.

(gut)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Komitee stellt Partnerstadt Gostynin vor


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.