| 00.00 Uhr

Interview Frank Theis
Kopernikus-Realschule fördert nach Neigung

Interview Frank Theis: Kopernikus-Realschule fördert nach Neigung
2015 feierte die Realschule 50-jähriges Bestehen. Symbolisch umarmten die Schüler ihre Schule. FOTO: Ralph: Matzerath
Langenfeld. Für Viertklässler, für die der Übergang ansteht, stellen wir die weiterführenden Schulen vor. Heute die Kopernikus-Realschule

Hat Ihre Schule einen besonderen sprachlichen, naturwissenschaftlichen oder technischen Schwerpunkt?

Theis Die Kopernikus-Realschule bietet Schülern in leistungshomogenen Lerngruppen den langsamen Weg zum Abitur oder ins Berufsleben. Schwerpunkte sind u. a. der musisch-künstlerische Bereich mit der Bläserklasse (5. / 6. Jahrgang) und einer Kooperation mit der Musikschule (Blasinstrumenten- und Schlagzeug-Unterricht), der mathematisch-naturwissenschaftliche Bereich mit Wahlpflichtkursen u.a. in Chemie oder Biologie (Jahrgänge 7-10)) sowie anwendungsbezogener Informatikunterricht (Jahrgang 8), der sprachlich Bereich mit Französisch ab Klasse 6. Es gibt eine Schulkooperation mit dem polnischen Gymnazium Gostynin (Unterrichtssprache: Englisch).

Welche AGs bieten Sie an?

Theis Die Lehrer bieten beispielsweise die Arbeitsgemeinschaften Theater, Tanz, Schach, eine Forscher-AG, Kochen und Handball an. Es gibt u. a. Ausbildungen zum Streitschlichter, Schulsanitäter oder zum Sporthelfer. Auch Schüler bieten Arbeitsgemeinschaften in Tanz oder Turnen an.

Wie hoch ist die maximale Klassenstärke?

Theis Die Klassengröße ist durchschnittlich 27, maximal könnten 32 Lernende unterrichtet werden.

Wie hoch ist die Quote an Schülern mit Migrationshintergrund?

Theis Der Anteil beträgt acht Prozent. Unsere Seiteneinsteiger (Lernende mit keinen oder geringen Deutschkenntnissen) sind jeweils fest in einer "normalen" Klasse integriert und erhalten eine individuelle Förderung.

Gibt es ein Förderkonzept für besonders schwache und starke Schüler?

Theis Alle Schüler werden von uns im Unterricht gefördert. Es gibt über den Unterricht hinaus beispielsweise folgende Angebote: ein Begabten-Förderprogramm mit der Potenzial-Analyse (Jahrgang 8), Oberstufen-Förderkurse (Jahrgang 10), Sprachkompetenz-Tests (DELF, Cambridge) sowie kulturelle Förderung nach Neigung (Jahrgang 9). Schwache Kinder werden in fast allen Jahrgangsstufen in Deutsch, Mathe und Englisch unterstützt.

Gibt es Mechanismen, um die Unterrichtsqualität auf einem einheitlichen Niveau zu sichern?

Theis Regelmäßige Konferenzen, Methodentage, Schulinterne Lehrerfortbildungen und das parallele Arbeiten im Fächer- und Klassenteam ermöglichen an unserer Realschule eine hohe Unterrichtsqualität mit einem sehr einheitlichen Niveau. Die Klassenarbeiten werden parallel durchgeführt und ausgewertet.

Gibt es eine Mensa?

Theis Getragen durch engagierte Eltern, werden tägliche frische Backwaren und Snacks in der Cafeteria der Schule angeboten. Auf Bestellung gibt es ein warmes Mittagessen.

Gibt es eine Betreuung für Schüler der unteren Klassen bis 16 Uhr?

Theis Die Hausaufgabenbetreuung (bis max. 16 Uhr) wird in Kooperation mit dem Verein "Interaktiv" angeboten. Anschließend findet eine "Kreativzeit" mit den Angeboten Kochen, Basteln und Sport statt.

Wie schneidet die Schule bei Lernstanderhebungen (z.B. Vera) ab?

Theis Bei den jährlichen Lernstanderhebungen (Klasse 8: Deutsch/ Mathematik/Englisch) erreichen unsere Schüler in der Regel bessere Ergebnisse als vergleichbare andere Realschulen. Bei den Abschlussprüfungen (Klasse 10: Deutsch/Mathematik/Englisch) liegen die Ergebnisse unserer Schüler über Vergleichswerten anderer Schulen, auch denen der Gesamtschulen.

Wie bereiten Sie die Schüler auf das Berufsleben vor?

Theis Unsere Schule wurde zum dritten Mal zertifiziert als "Berufswahl- und Ausbildungsfreundliche Schule". Es gibt Praktika und Bewerbungstraining.

Wie hoch ist die Übergangsquote zu einer höheren Schulform?

Theis 95 Prozent gehen auf eine weiterführende Schule, 65 Prozent erlangen die Qualifikation zum Besuch einer gymnasialen Oberstufe .

DOROTHEE SCHMIDT-ELMENDORFF STELLTE DIE FRAGEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Interview Frank Theis: Kopernikus-Realschule fördert nach Neigung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.